Künstler oder talentfreier Lehrling?

Aldi: Ungewöhnlicher Brezn-Fund sorgt für Lacher

Aldi-Filiale in Düsseldorf
+
Breze beim Aldi (Symbolbild).

Auch Backen will gelernt sein – doch die Breze, die eine Kundin bei ihrem Einkauf entdeckt, lässt selbst den schlechtesten Bäcker gut dastehen.

München – Ist das Kunst oder kann das weg? Mit dieser Frage wird oft über abstrakte Kunstobjekte geurteilt. Bei dem Backwaren-Fund, den eine Kundin in einer Aldi-Filiale erlebte, kann man aber durchaus ins Zweifeln kommen. Die Breze, die die Kundin bei ihrem Einkauf entdeckt hat, erinnert wenig an die üblich verschlungene Form des Gebäcks.

Aldi: Kundin teilt Entdeckung auf Twitter - Ungewöhnliche Breze amüsiert ihre Follower

Vielmehr könnte man zu dem Schluss kommen, der verantwortliche Bäcker habe große Schwierigkeiten gehabt, sich an das tatsächliche Aussehen der Backware zu erinnern. Auch die Finderin scheint amüsiert. Mit den Worten „war grad im Aldi, ‚ne Brezel kaufen“ teilt die Twitter-Nutzerin „StrohhutKakashi“ ihren Fund auf Twitter – und in den Kommentaren unter ihrem Tweet wird das ungewöhnliche Backkunstwerk gefeiert:

Aldi-Brezel: „Wie er sie am ersten Tag hinbiegt“

„Diese Brezel ist das Ergebnis von einem Bäckerlehrling, der eigentlich Baggerfahrer werden wollte, wie er sie am ersten Tag der Ausbildung hinbiegt“, ergänzt die Frau ihren Tweet. Ein anderer User sieht Parallelen zu einem Objekt in seinem Schlafzimmer und kommt zum Ergebnis, die Breze sehe so aus wie seine „Decke in der Nacht“. Ähnlich unterhaltsam ist der Fund eines Einkaufszettels, den ein anderer Twitter-User vor einigen Tagen auf der Plattform teilte – seine Entdeckung bescherte ihm über 20 000 Likes.

Trotz der Lacher sind sich die Kommentare einig: Die Breze ist abstrakte Kunst. Und diese bietet ja bekanntlich viel Interpretationsspielraum. So lange die Ware schmeckt, tut doch auch die Form nichts zur Sache. (klb)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare