„Wie in einem Apokalypse-Film“

Kurioser Zwischenfall in Aldi-Filiale: Kunden werden „evakuiert“ – Drag Queen mittendrin

Kunden gehen nach einem Stromausfall durch eine dunkle Aldi-Filiale.
+
Plötzlich ist das Licht aus: In einer Aldi-Filiale soll es am Wochenende einen Stromausfall gegeben haben. (Screenshot)

In einer Aldi-Filiale kam es am Wochenende zu einem Stromausfall. Eine Drag Queen postete ein Foto auf Twitter und musste den Supermarkt sofort verlassen.

Wenn der Strom ausfällt sind viele Menschen zunächst einmal überfordert. Gerade wenn es draußen bereits dunkel ist, sollte man möglichst versuchen, für Licht zu sorgen – beispielsweise mit einer Taschenlampe. Doch wie würden Sie sich verhalten, wenn Sie beim Einkaufen im Supermarkt plötzlich mit einem Stromausfall konfrontiert wären? Mit diesem Gedanken mussten sich am vergangenen Samstag (28. August) die Kunden einer Aldi-Filiale auseinandersetzen.

Stromausfall in Aldi-Filiale: Kunden müssen Laden verlassen

Unter ihnen befand sich auch Josephine Swift, laut der Bio in ihrem Twitter-Profil Drag Queen. Sie teilte mit ihren Followern ein Foto einer dunklen Supermarkt-Filiale. Dazu schrieb sie: „Waren gerade im Aldi. Stromausfall.“ Auf dem Bild sieht man, dass es in dem Laden dunkel geworden ist. Lediglich die Fenster und die Tiefkühltruhen dienen noch als Lichtquelle.

Unruhe oder gar Panik scheint unter den Kunden der Aldi-Filiale allerdings nicht ausgebrochen zu sein. Auf den Foto erkennt man Menschen, die ihren Einkauf von der Situation unberührt fortsetzen wollen. Daraus wurde allerdings nichts, wenn man Swift glaubt. In ihrem Twitter-Post teilte die Drag Queen mit, dass alle Kunden den Laden verlassen mussten. Die Kassen hätten nicht mehr funktioniert, schrieb sie weiter und fügte einen Tränen lachenden Emoji hinzu.

Stromausfall in Aldi-Filiale: „Wie in einem Apokalypse-Film“

„Sieht aus wie in so einem Apokalypse-Film“, antwortete eine weitere Nutzerin auf den Tweet. „So ein bisschen schwang der Vibe auch mit“, erklärte Swift daraufhin. Ein weiterer Twitter-User berichtete, er habe vor ein paar Monaten ein ähnliches Erlebnis in einem Rewe-Supermarkt gehabt. Nach wenigen Minuten sei damals die Stromversorgung allerdings wiederhergestellt gewesen. Ob es sich auf dem geposteten Twitter-Foto tatsächlich um einen Stromausfall gehandelt hat, ist nicht endgültig bestätigt. Allerdings deutet nichts darauf hin, dass es sich um eine Fake handeln könnte.

Tatsächlich ist es in solchen Situationen wohl üblich, dass zunächst alle Kunden aus dem Laden gebracht werden. Das geht aus vielen Blogs und Forum-Beiträgen im Internet hervor. Bei einem Stromausfall funktionieren in vielen Fällen die Kassen nicht mehr – das führt dazu, dass Kunden ihre Ware nicht bezahlen und ordnungsgemäß kaufen können. Zudem befürchten viele Supermärkte wohl, dass durch die Dunkelheit Ladendiebstähle begünstigt werden könnten.

In München kam es im Mai 2021 ebenfalls zum Stromausfall in einer Aldi-Filiale. Allerdings waren damals auch 20.000 private Haushalte und weitere Läden von dem folgenschweren Anschlag auf das Stromnetz betroffen. (ph)

Auch interessant

Kommentare