Hygiene-Station macht fassungslos

Aldi-Kundin betritt Filiale und ist gleich angewidert - Schlagabtausch mit Discounter folgt

Eine Kundin hat in einem Aldi-Markt eine völlig vermüllte Hygiene-Station vorgefunden.
+
Eine Kundin hat in einem Aldi-Markt eine völlig vermüllte Hygiene-Station vorgefunden.

In einem Markt des Discounters Aldi Süd findet eine Kundin eine vermüllte Hygiene-Station vor. Bei Facebook folgt eine bemerkenswerte Diskussion.

In Zeiten der Corona-Pandemie ist eine solide Hygiene wichtiger denn je. Ob Supermarkt, Restaurant, Sportverein oder Friseur, nahezu überall befinden sich am Eingang Stationen, an denen man sich die Hände desinfizieren kann.

So auch in einem Aldi-Markt in Mönchengladbach. Doch was eine Kundin bei Betreten des Discounters vorfand, machte sie offenbar fassungslos. Ihrem Ärger machte sie im offiziellen Facebook-Messenger von Aldi Süd Luft. Darin können Kunden Fragen stellen und - wie in diesem Fall - auch auf Missstände aufmerksam machen.

Aldi-Kundin am Eingang empört: „Wenn das die Hygiene-Station ist...“

„Heute ca.16 Uhr....Aldi Süd Tondenerstr. Mönchengladbach. Wenn das die Hygiene Station ist, möchte ich lieber nicht hinter den Kulissen schauen. Schrecklich“, schrieb darin eine Userin. Auf dem Bild ist eine völlig vermüllte Hygienestation zu sehen, die offensichtlich seit Längerem nicht auf Vordermann gebracht wurde. Meldungen über Ärgernisse gibt es immer wieder. So machte ein Aldi-Kunde in einer Dose mit Thunfisch einen Ekel-Fund.

Auf die Nachricht der Kundin drückte Aldi Süd Bedauern aus, hakte aber nach: „Die Hygienestation sollte natürlich nicht so aussehen und wir können uns im Augenblick nur dafür entschuldigen. Wir können nur vermuten, dass unsere Kolleg:innen gestern viel zu tun hatten und es daher so gekommen ist. Hattest du sie denn auf den Zustand hingewiesen?“

Aldi klärt verärgerte Kundin über Personal-Strukturen im Discounter auf

Daraufhin antwortete wiederum die Betroffene, die laut eigener Aussage niemandem im Markt Bescheid gegeben hatte. Dafür gab sie allerdings vermeintlich gute Gründe an: „Wenn nur 1 Kasse geöffnet ist, die Gemüse und Obstabteilung fast leer gekauft wurde und kein Personal ausser die Kassiererin da war, wen hätte ich hinweisen sollen? Die Kassiererin hatte genug zu arbeiten...“

Doch das reichte Aldi Süd nicht und klärte die Kundin in einem abschließenden Post auf. „Ich kann verstehen, dass das so wirkt, aber die Kassenkräfte sind nicht alleine. Vermutlich waren die Kolleg:innen gerade wo anders beschäftigt und hätten über Funk benachrichtigt werden können. Aber mittlerweile wurde der Müll bereits beseitigt“, schrieb der Discounter.

Für die Kundin war diese letzte Antwort offenbar zufriedenstellend. Die Frau versah sie bei Facebook mit einem Like. Im April machte ein Kunde in einem Aldi-Prospekt eine irre Entdeckung. (mt)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare