16-Jähriger getötet

Alstermord: Erste Hinweise in einer Box am Tatort

+
Eine Mann steht in Hamburg an der Kennedybrücke an der mit Kerzen dekorierten Stelle, an der im Oktober 2016 ein 16-jähriger bei einem Messerangriff tödlich verletzt wurde. 

Hamburg - Nach bislang ergebnisloser Fahndung im Fall des unter der Hamburger Kennedybrücke getöteten 16-Jährigen sind erste Hinweise über eine am Tatort aufgestellte Box eingegangen.

Eine konkrete Spur für die Ermittlungen habe sich zunächst allerdings nicht ergeben, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag. Zeugen können demnach weiter Zettel mit Hinweisen oder beobachteten Details in die Box werfen. Mitte Oktober hatte ein Unbekannter den 16-Jährigen und seine Begleiterin (15) angegriffen. Er stieß die Jugendliche in die Alster und verletzte den 16-Jährigen schwer, vermutlich mit einem Messer. Der Junge starb im Krankenhaus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Was aussieht wie eine normale Wand, ist in Wirklichkeit blanker Horror
Was aussieht wie eine normale Wand, ist in Wirklichkeit blanker Horror
Er bedrohte offenbar seine eigene Familie: Polizei erschießt Mann
Er bedrohte offenbar seine eigene Familie: Polizei erschießt Mann
Hund klebt hilflos in frischem Teer - Grausames Tier-Drama
Hund klebt hilflos in frischem Teer - Grausames Tier-Drama
Gefahr aus dem All: Experten warnen vor Sonnenstürmen
Gefahr aus dem All: Experten warnen vor Sonnenstürmen

Kommentare