Arizona: Notlandung nach Triebwerksausfall

Phoenix - Ein Flugzeug der Southwest Airlines ist, nach dem Ausfall eines Triebwerks in Phoenix, notgelandet. Verletzt wurde niemand. Die Ursache der Ausfalles ist noch nicht bekannt.

Nach dem Ausfall eines Triebwerks ist ein Flugzeug der US-Gesellschaft Southwest Airlines sicher in Phoenix im Staat Arizona gelandet. Die Boeing 737 mit 139 Menschen an Bord sei anschließend aus eigener Kraft zum Flughafengebäude gerollt, erklärte eine Sprecherin des internationalen Flughafens Sky Harbor. Verletzt wurde niemand. Die Maschine war am Donnerstagabend auf dem Weg von El Paso in Texas nach Phoenix. Die Besatzung habe gemeldet, dass eines der beiden Triebwerke ausgefallen sei. Die Ursache dafür war zunächst nicht bekannt.

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kommentare