Vorfall in Chemnitz

Auf offener Straße: Zwillingsbrüder sollen 14-Jährige vergewaltigt haben

Zwei 14 Jahre alte Zwillingsbrüder sollen ein gleichaltriges Mädchen vergewaltigt haben.

Chemnitz - Die Staatsanwaltschaft hat gegen die Jugendlichen Anklage erhoben. Bei den Angeklagten handelt es sich um Syrer. Beide seien dringend verdächtig, das Mädchen am 18. Oktober gegen 19.30 Uhr im sächsischen Chemnitz gemeinsam gewaltsam sexuell missbraucht und verletzt zu haben, teilte die Behörde am Freitag mit. Das Opfer kannte die Brüder nicht. Einer der Tatverdächtigen, der sich seit Ende Oktober in Untersuchungshaft befindet, soll einen Tag später versucht haben, an einer 31-jährigen Frau sexuelle Handlungen vorzunehmen.

Die Zwillinge bestreiten die Vorwürfe. Da sie noch Jugendliche sind, gilt im Falle ihrer Verurteilung das Jugendstrafrecht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Deutschland-Wetter: Extreme Warnung: „Kommt es so, stellt es alles bisher Dagewesene in den Schatten“
Deutschland-Wetter: Extreme Warnung: „Kommt es so, stellt es alles bisher Dagewesene in den Schatten“
Wetter in Deutschland: Nächste Hitzewelle im Anmarsch - Expertin warnt vor drastischen Folgen
Wetter in Deutschland: Nächste Hitzewelle im Anmarsch - Expertin warnt vor drastischen Folgen
Bahnsteig-Mord macht fassungslos: Augenzeuge schildert tödliche Szene
Bahnsteig-Mord macht fassungslos: Augenzeuge schildert tödliche Szene
Eifel-Rallye-Festival: Audi-Oldtimer rast in Zuschauer - Zeuge: „Habe das Schreien gehört“
Eifel-Rallye-Festival: Audi-Oldtimer rast in Zuschauer - Zeuge: „Habe das Schreien gehört“

Kommentare