1. tz
  2. Welt

Warum gibt es in nahezu jedem modernen Aufzug einen Spiegel?

Erstellt:

Von: Patrick Huljina

Kommentare

Eine Frau lächelt vor einem Aufzug-Spiegel.
Eine Frau lächelt vor einem Aufzug-Spiegel. (Symbolbild) © Westend61/IMAGO

Moderne Aufzüge sind fast immer mit einem Spiegel ausgestattet. Doch wozu sind die – neben Spiegel-Selfies – noch gut?

München - Nach dem Verlassen der Wohnung nochmal schnell das Outfit checken. Vor dem wichtigen Termin prüfen, ob die Krawatte auch richtig sitzt. Schnell ein neues Selfie für den Social-Media-Kanal schießen. Spiegel in Aufzügen sind in vielen Lebenslagen praktisch – und in nahezu jedem modernen Modell verbaut. Aber warum eigentlich?

Spiegel in Aufzügen: Sicherheit wird erhöht

Es gibt mehrere Gründe, wieso viele Aufzüge verspiegelt sind. Neben den oben bereits genannten, eher witzigen Punkten, gibt es auch ernsthafte, die unter anderem die Sicherheit betreffen. So helfen Spiegel im Aufzug unter anderem, Vandalismus vorzubeugen.

Wenn sich Menschen beobachtet fühlen – sei es auch nur durch das eigene Spiegelbild – neigen sie eher zu moralischem Verhalten. „Verspiegelte Aufzugkabinen werden spürbar seltener mutwillig beschädigt oder beschmutzt als Kabinen, in denen sich die Fahrgäste unbeobachtet fühlen“, schreibt beispielsweise das Unternehmen Hallasch Aufzüge auf seiner Homepage. Auch Taschendiebe fühlen sich demnach in verspiegelten Aufzügen eher beobachtet und schrecken daher vor Diebstählen zurück.

Spiegel in Aufzügen: Psychologischer Trick und Hilfe für Rollstuhlfahrer

Die Spiegel in Aufzügen sollen auch den Komfort für die darin fahrenden Personen erhöhen. Hierbei wird ein weiterer psychologischer Trick genutzt. Durch die Spiegel wirken die oft engen Kabinen größer. Das kann Menschen mit Platzangst helfen, sich auf dem meist kleinen Raum wohler zu fühlen.

Auch Menschen, die im Rollstuhl sitzen, profitieren von den Spiegeln in Aufzügen. Da Fahrstühle häufig eng sind, können Rollstuhlfahrer teilweise nur vorwärts in den Lift fahren. Das Wenden innerhalb der Aufzüge ist oft nicht möglich. Durch angebrachte Spiegel können Rollstuhlfahrer besser sehen, was hinter ihnen passiert. Das erleichtert das Rückwartsfahren aus dem Fahrstuhl heraus.

Im Alltag erachten wir viele Dinge als selbstverständlich und hinterfragen sie nur selten. Doch warum gibt es beispielsweise die Borsten an Rolltreppen? Warum ist die Banane eigentlich krumm? Und wieso haben Euro-Münzen teilweise Rillen an den Rändern? Wir klären über verschiedene Alltagsthemen auf.

Auch interessant

Kommentare