Hitzewelle über Europa

Aus Protest: Busfahrer tragen Röcke 

Die Temperaturen in Europa werden unerträglich - eine extreme Hitzewelle macht sich breit. Was sich französische Busfahrer daher einfallen lassen, ist wirklich lustig. 

Nantes - Europa glüht! Eine extreme Hitzewelle drückt sich über den Kontinent - in Deutschland gibt es Temperaturen jenseits der 30 Grad-Marke, in Frankreich werden fast 40 Grad gemessen. Schwitzen ist also angesagt. Um mit den Temperaturen in der Arbeit zurecht zu kommen, haben sich einige französische Busfahrer etwas Außergewöhnliches überlegt. Die kamen in kurzen Röcken zur Arbeit, wie die französische Regionalzeitung Presse Océanberichtet. 

Männer sehen sich diskriminiert 

Hintergrund der Rock-Kampagne ist ein Kleidungskodex, den ein Busunternehmen in der westfranzösischen Stadt Nantes auferlegt. Kurze Hosen sind verboten! Wegen der unerträglichen Temperaturen in den Bussen rebellierten die Fahrer gegen das Verbot und kamen in kurzen Röcken zur Arbeit. Ein Busfahrer sagt gegenüber Presse Océan, dass sie das Gebot als „Diskriminierung“ gegenüber ihren weiblichen Kollegen sehen und mit den Röcken provozieren wollten. 

Ein ähnlicher Fall hat sich im südenglischen Buckinghamshire ereignet. Ein 20-Jähriger kam in Shorts zur Arbeit, der Chef schickte ihn wieder nach Hause. Was dann passierte, ist völlig verrückt. Die ganze Geschichte zu Joey Barge

Rubriklistenbild: © Screenshot/Presse Océan

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Lotto am Samstag vom 18.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 18.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch, 15.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch, 15.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Längste und größte Dino-Spur - Wer war das?
Längste und größte Dino-Spur - Wer war das?
Seltener U-Boot-Fund aus dem Erstem Weltkrieg
Seltener U-Boot-Fund aus dem Erstem Weltkrieg

Kommentare