Ausgebrochene Kuhherde verwüstet Garten

Kaltenkirchen - Eine ausgebrochene Kuhherde hat die Polizei in Kaltenkirchen (Schleswig-Holstein) in Trab gehalten. Die Autobahn A7 überquerten die Rindviecher dabei ohne Zwischenfälle.

Wie die Beamten am Sonntag mitteilten, liefen zwei Dutzend Tiere zunächst „vergnügt“ auf einer Brücke über die Autobahn 7. Im Ortskern angekommen habe ein Teil der Herde einen Vorgarten verwüstet: Die Rinder fraßen Pflanzen, stürzten ein Klettergerüst um und hinterließen Kuhfladen.

Sieben Tiere „schlängelten“ sich demnach weiter durch die Gassen Kaltenkirchens. Als die Polizei den Besitzer ausfindig gemacht hatte, habe dieser bestürzt die Tiere abtransportiert. Der Bauer werde den Schaden bezahlen.

dpa

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare