Autofahrerin rammt riesigen Nussknacker

+
Eine einem Unfall in Chemnitz hat eine Autofahrerin einen riesigen Nussknacker gerammt.

Chemnitz - Eine unerfreuliche Begegnung mit einem riesigen Nussknacker hat eine Frau in der Nähe von Chemnitz gehabt.

Auf dem Autobahn-Rastplatz “Auerswalde“ holperte die 73-Jährige zunächst mit ihrem Auto über einen Holzweg, bevor ihr Fahrzeug die 3,50 Meter hohe Holzfigur rammte, die dort zu Dekorationszwecken stand. Wie die Polizei am Montag weiter mitteilte, blieb die Fahrerin bei dem Unfall unverletzt, bei dem Unfall entstand aber sowohl am Auto als auch am Riesen-Nussknacker erheblicher Sachschaden von insgesamt rund 6.000 Euro.

„Nussknacker geknackt“

Den Beamten erklärte die Seniorin, ihr mit Automatikgetriebe ausgestattetes Auto habe ohne ihr Zutun “plötzlich beschleunigt“. Die Polizei kommentierte den Zwischenfall in ihrem Bericht mit den Worten: “Nussknacker “geknackt“.

AP

Auch interessant

Meistgelesen

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet
Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet
Polizei stoppt verdächtige Person - Kölner Dom evakuiert
Polizei stoppt verdächtige Person - Kölner Dom evakuiert
Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos
Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos
Mann verletzt in Zug Menschen mit Stichwaffe - Polizei gibt Details zu Opfer bekannt
Mann verletzt in Zug Menschen mit Stichwaffe - Polizei gibt Details zu Opfer bekannt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.