Autofahrerin rammt riesigen Nussknacker

+
Eine einem Unfall in Chemnitz hat eine Autofahrerin einen riesigen Nussknacker gerammt.

Chemnitz - Eine unerfreuliche Begegnung mit einem riesigen Nussknacker hat eine Frau in der Nähe von Chemnitz gehabt.

Auf dem Autobahn-Rastplatz “Auerswalde“ holperte die 73-Jährige zunächst mit ihrem Auto über einen Holzweg, bevor ihr Fahrzeug die 3,50 Meter hohe Holzfigur rammte, die dort zu Dekorationszwecken stand. Wie die Polizei am Montag weiter mitteilte, blieb die Fahrerin bei dem Unfall unverletzt, bei dem Unfall entstand aber sowohl am Auto als auch am Riesen-Nussknacker erheblicher Sachschaden von insgesamt rund 6.000 Euro.

„Nussknacker geknackt“

Den Beamten erklärte die Seniorin, ihr mit Automatikgetriebe ausgestattetes Auto habe ohne ihr Zutun “plötzlich beschleunigt“. Die Polizei kommentierte den Zwischenfall in ihrem Bericht mit den Worten: “Nussknacker “geknackt“.

AP

Auch interessant

Meistgelesen

Teenager erfährt, dass er sterben wird - und erfüllt sich seinen letzten Wunsch
Teenager erfährt, dass er sterben wird - und erfüllt sich seinen letzten Wunsch
Vater und Tochter (11) von Lawine erfasst - tot
Vater und Tochter (11) von Lawine erfasst - tot
Lastwagen kracht in Stauende: Verkehrsunfall reißt Familie in den Tod
Lastwagen kracht in Stauende: Verkehrsunfall reißt Familie in den Tod
Klo-Embargo: Mann geht seit fast vier Wochen nicht auf Toilette - aus sonderbarem Grund
Klo-Embargo: Mann geht seit fast vier Wochen nicht auf Toilette - aus sonderbarem Grund

Kommentare