Autokauf: Diese Unterlagen sind wichtig

+
Prüfen Sie beim Autokauf neben dem Fahrzeug auch die dazugehörigen Dokumente. Sie geben Aufschluss über den Zustand des Autos.

Keiner kauft gerne die Katze im Sack: Sie haben Ihr zukünftiges Fahrzeug ausgewählt und auf Herz und Nieren geprüft. Kontrollieren Sie den Kaufvertrag und alle Belege genau, um später keine böse Überraschung zu erleben. Wir sagen Ihnen, auf welche Papiere Sie beim Autokauf achten sollten.

Kaufvertrag auf Vollständigkeit prüfen

Das Wichtigste bei einem Autokauf ist der Vertrag. Er enthält die Daten von Käufer und Verkäufer, den ausgehandelten Preis und alle getroffenen Vereinbarungen. Fehler im Vertrag lassen sich nach der Unterzeichnung nur selten beheben. Ihnen wurde zum Beispiel mündlich zugesichert, dass Sie einen Satz Winterreifen extra erhalten oder das Fahrzeug unfallfrei ist. Sind diese Absprachen nicht schriftlich festgehalten, steht nach dem Autokauf womöglich Aussage gegen Aussage. Um dann zu Ihrem Recht zu kommen, benötigen Sie einen guten Anwalt und starke Nerven. Achten Sie deshalb schon vor dem Kauf darauf, dass der Vertrag alle wesentlichen Details enthält.

Ein privater Autoverkäufer hat die Möglichkeit, seine Haftung auszuschließen. Prüfen Sie, ob diese Klausel im Vertrag enthalten ist. Sie erklären sich sonst mit Ihrer Unterschrift einverstanden, das Auto so anzunehmen, wie es Ihnen gezeigt wurde. Achten Sie auf alle Einzelheiten und unterschreiben Sie erst, wenn Sie jeden Punkt verstehen und akzeptieren.

Fahrzeugbrief: beim Autokauf im Original

Im Gegensatz zum Fahrzeugschein, erhalten Sie den Fahrzeugbrief erst, wenn der komplette Kaufpreis beglichen ist. Bei einer Finanzierung dauert es meist Jahre, bis Sie ihn bekommen. Erst wenn Sie im Besitz des Briefes sind, gelten Sie als rechtmäßiger Fahrzeughalter. Darin können Sie zum Beispiel die Anzahl der Vorbesitzer prüfen.

Bietet Ihnen der Verkäufer lediglich einen Ersatzbrief an, fragen Sie ihn nach den Gründen. Vielleicht ist der Originalbrief verloren gegangen oder das Auto war für mehr als zwölf Monate abgemeldet. Möglicherweise versucht der Verkäufer aber, Ihnen die zahlreichen Vorbesitzer zu verheimlichen. Vergleichen Sie daher immer das Datum der ersten Haltereintragung mit dem der Erstzulassung des Autos – bei einem Originalbrief müssen sie annähernd identisch sein.

Hauptuntersuchung: richtig feilschen

Geben Sie sich nicht nur mit einer gültigen TÜV-Plakette zufrieden, sondern lassen Sie sich auch das letzte Prüfprotokoll zeigen. Es beinhaltet alle Mängel zum damaligen Zeitpunkt wie kaputte Bremsleuchten oder eingerissene Wischblätter. Prüfen Sie, ob diese bereits behoben wurden. Versuchen Sie sonst, den Preis herunter zu handeln.

Eine ungültige Plakette muss Sie aber vor dem Autokauf nicht abschrecken – im Gegenteil, gerade das könnte interessant sein: Erkundigen Sie sich, was genau defekt ist. Trauen Sie sich selbst zu, die Fehler zu beheben oder kennen Sie eine günstige Werkstatt, ist das eine gute Grundlage für die Preisverhandlung. Der Verkäufer weiß, dass es für ihn schwierig sein wird, ohne Plakette weitere Interessenten zu finden. Daher ist er meist bereit, Ihnen entgegen zu kommen.

Regelmäßig geführtes Scheckheft

Geld sparen sollte aber nicht oberste Priorität sein. In ein gepflegtes Fahrzeug zu investieren lohnt sich allemal. Im Scheckheft werden alle Serviceintervalle und Wartungen von der jeweiligen Fachwerkstatt eingetragen. Der Verkäufer kann zwar dadurch den Verkaufspreis erhöhen, jedoch haben Sie die Gewissheit, dass es sich um ein intaktes Fahrzeug handelt.

Ist ein Auto scheckheftgepflegt, lässt sich daraus schließen, dass sich die Vorbesitzer um dessen Instandhaltung gekümmert haben. Achten Sie darauf, dass die Einträge lückenlos erfolgen. Teilweise werden Fahrzeuge bereits nach einer Inspektion als scheckheftgepflegt angepriesen. Alle vom Hersteller empfohlenen Wartungen müssen durchgeführt worden sein. Dadurch erhöht sich auch für Sie der Wiederverkaufswert.

Auch interessant

Meistgelesen

„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare