Baby ermordet: Mutter stellt sich

Korbach . Eine rechtskräftig wegen Mordes an ihrem Kind verurteilte Frau hat sich nach mehrmonatiger Flucht am Mittwoch den Behörden gestellt.

Die Frau, die vom Landgericht Kassel im Prozess um den Tod ihres neugeborenen Kindes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden ist, sei in Begleitung ihres Anwalts bei der Polizei Korbach in Hessen erschienen, teilten die Ermittler mit. Vermutlich sei der Fahndungsdruck so groß geworden, dass die Verurteilte einem drohenden Zugriff zuvorkam, hieß es. Die Frau war zu ihrem Haftantritt am 12. Oktober nicht erschienen. Über ihren Aufenthalt in den vergangenen Monaten machte die Frau bisher keine Angaben. Die Verurteilte wurde laut der Polizei in die Justizvollzugsanstalt Kassel gebracht. Die Fahndung nach ihr hatte sich zunächst auf ganz Hessen und später auf das gesamte Bundesgebiet erstreckt. Sie war auch mit einem internationalen Haftbefehl gesucht worden.

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Die Mutter war vom Landgericht Kassel wegen Mordes an ihrem neugeborenen Sohn im Oktober 2007 verurteilt worden. Das harte Urteil der lebenslangen Freiheitsstrafe wegen Mordes verhängten die Richter erst im zweiten Prozess. Im ersten Verfahren wurde die Frau nur wegen fahrlässiger Tötung zu einer Strafe von acht Monaten Gefängnis verurteilt. Dagegen hatte die Staatsanwaltschaft Revision eingelegt, der Bundesgerichtshof hob das Urteil daraufhin auf. Bis zum Termin ihres Haftantritts war die Verurteilte auf freiem Fuß.

Ein Haftbefehl gegen die Mutter war nach der ersten Verurteilung auf Bewährung aufgehoben worden. Gegen Ende des Verfahrens, in dem sie zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, hatte die Staatsanwaltschaft zwar einen neuen Haftantrag gestellt. Dieser wurde vom Gericht aber abgelehnt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Lotto am Samstag vom 18.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 18.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am 22.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch
Lotto am 22.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch
Polizei ermittelt nach Unfall auf A3 gegen Gaffer
Polizei ermittelt nach Unfall auf A3 gegen Gaffer
Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe
Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Kommentare