Babyleiche im Frankfurter Bankenviertel gefunden

Frankfurt/Main - Mitarbeiter der Müllabfuhr haben im Frankfurter Bankenviertel am Montag die Leiche eines Babys gefunden.

Wie die Polizei berichtete, wurde das tote Kind von zwei Mitarbeitern des Gartenamtes gegen 10.00 Uhr in einer Grünanlage in der Nähe mehrerer Bankzentralen entdeckt.  Der kleine Junge sei dem Anschein nach wenige Tage alt, erklärte Polizeisprecher André Sturmeit. Die Leiche war in ein Tuch eingewickelt.

Die Todesursache soll bei einer Obduktion am Nachmittag festgestellt werden.

dpa/ap

Babyleiche im Gebüsch entdeckt

Ermittler bei der Spurensuche: Am Montag wurde im Frankfurter Bankenviertel die Leiche eines Babys gefunden. © dpa
Ermittler bei der Spurensuche. Zwei Mitarbeiter des Gartenamts entdeckten den kleinen Jungen im Gebüsch. © dpa
Ermittler sichern den Tatort. Der tote Junge sei erst einige Tage alt gewesen, teilte die Polizei mit. © ap
Ermittler bei der Spurensicherung. © dpa
Ermittler bei der Spurensicherung. © dpa
Die Todesursache des Babys soll eine Obduktion klären. © dpa
Ermittler unterhalten sich am Tatort. © dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Strand-Aufnahme soll den Planeten „Nibiru“ zeigen, der uns angeblich auslöschen wird
Strand-Aufnahme soll den Planeten „Nibiru“ zeigen, der uns angeblich auslöschen wird
Überraschung bei „Aktenzeichen XY“ nach Vergewaltigung von 16-Jähriger mit rätselhaftem Täter-Verhalten
Überraschung bei „Aktenzeichen XY“ nach Vergewaltigung von 16-Jähriger mit rätselhaftem Täter-Verhalten
Mann pöbelt an Flughafen rum - was er einem Polizisten dann antut, sorgt für Entsetzen
Mann pöbelt an Flughafen rum - was er einem Polizisten dann antut, sorgt für Entsetzen
Schweres Zugunglück in Ankara: 48-jähriger Deutscher unter den neun Todesopfern
Schweres Zugunglück in Ankara: 48-jähriger Deutscher unter den neun Todesopfern

Kommentare