Er war nicht richtig gesichert

Todessturz: 28-Jähriger stirbt bei Klettertour in Baden-Württemberg 

+
Ein Kletterer stürzte in Baden Württemberg ab und starb (Symboldbild).

Ein Mann bestieg mit einer Bekannten den Breitfels bei Blaubeuren in Baden-Württemberg. Er sicherte sich nicht richtig ab un stürzte tödlich.

Ulm - Bei einer Klettertour in Baden-Württemberg ist ein 28-Jähriger mehrere Meter in die Tiefe gestürzt und gestorben. Wie die Polizei in Ulm am Mittwoch mitteilte, wollte der Mann zusammen mit einer 32-jährigen Bekannten den Breitfels bei Blaubeuren erklimmen. Dabei sicherte er sich demnach nicht ausreichend ab und stürzte ab.

Die Bekannte habe den Mann nach eigenen Angaben noch gewarnt, erklärte die Polizei. Er habe aber nicht auf sie gehört. Der Frau sei nach bisherigen Erkenntnissen kein Vorwurf zu machen.

Lesen Sie auch: Dramatische Lage in den Alpen: Dieser Berg droht zu zerbersten - Gefahr für Bevölkerung.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verheerender Brand in Krankenhaus fordert ein Todesopfer: Dementer Patient unter Verdacht
Verheerender Brand in Krankenhaus fordert ein Todesopfer: Dementer Patient unter Verdacht
„In Wolke geraten“? Eurowings-Maschine landet mit mehreren Verletzten in Berlin
„In Wolke geraten“? Eurowings-Maschine landet mit mehreren Verletzten in Berlin
Hebamme macht Fehlbildungen öffentlich: Drei Kinder ohne Hand geboren - Nun äußert sich die Klinik 
Hebamme macht Fehlbildungen öffentlich: Drei Kinder ohne Hand geboren - Nun äußert sich die Klinik 
Nach tödlicher Attacke am Hauptbahnhof: Seehofer (CSU) trifft heute Vertreter der Deutschen Bahn
Nach tödlicher Attacke am Hauptbahnhof: Seehofer (CSU) trifft heute Vertreter der Deutschen Bahn

Kommentare