gewaltigem Sachschaden

Irres Wutausbruch-Video: Baggerfahrer zerlegt Neubau - danach stellt er sich der Polizei

Diesem Baggerfahrer brannten wohl die Sicherungen durch: In einem Wutausbruch zerlegte er die Fassade eines Neubaus.
+
Diesem Baggerfahrer brannten wohl die Sicherungen durch: In einem Wutausbruch zerlegte er die Fassade eines Neubaus.

Einem Baggerfahrer sind bei der Arbeit wohl völlig die Sicherungen durchgebrannt: In einem Wutanfall zerstört er mit seinem Bagger die Fassade eines Neubaus.

Blumberg – Bei der Arbeit waren wohl die meisten Menschen schon mal äußerst frustriert. Und vielleicht wird sich auch der ein oder andere Mal bildlich vorgestellt haben, den Computer aus dem Fenster zu werfen, dem Drucker mit der Faust zum Weiterarbeiten aufzufordern oder gleich das komplette Büro in seine Einzelteile zu zerlegen. In Blumberg, Schwarzwald-Baar-Kreis, hat ein 47-jähriger Baggerfahrer diese Gedankenspiele nun in die Tat umgesetzt. Das Ergebnis: etwa eine halbe Million Euro Sachschaden, berichtet der SWR.

Baggerfahrer zerstört Neubaufassade, dann stellt er sich der Polizei

Mit akribischer Genauigkeit nutzte der Baggerfahrer seine gewaltige Arbeitsmaschine, um die Balkone des Neubaukomplexes herunterzureißen. Nach den ersten Beiden geht es weiter mit den nächsten zwei. Das zog auch die restliche Fassade in Mitleidenschaft, auch die Garagen nahmen Schaden, berichtet der SWR.

Wäre die Zerstörung der Front des Neubaukomplexes seine Aufgabe gewesen, der 47-Jährige wäre wohl ein starker Anwärter auf den Mitarbeiter des Monats. Dem war aber nicht so, was wohl auch dem Baggerfahrer bewusst war. Nachdem er seine Zerstörungsarbeit verrichtet hatte, stieg er in sein Auto und fuhr davon. Kurze Zeit später aber stellte er sich dann der Polizei.

Das Ergebnis der Zerstörung durch den Baggerfahrer: Der Sachschaden beträgt rund eine halbe Million Euro.

Bei der Polizei begründet der Baggerfahrer seine Tat

Seine Zerstörungsorgie begründete der Baggerfahrer bei der Polizei mit ausstehenden Zahlungen, die ihm, so der SWR, bisher zu Unrecht noch nicht ausgezahlt worden seien. Dass man, soweit der Grund der Wahrheit entspricht, da mal sauer werden kann – keine Frage. Die Fassade eines Neubaukomplexes dann aber zu zerstören und einen Sachschaden von rund einer halben Million Euro zu verursachen, kreiert aber ganz andere Probleme als nicht bezahlte Gehälter. (fh)

Auch interessant

Kommentare