Falsche Arbeitsverträge auf Ibiza

Bande zockt Zuwanderer ab - 109 Festnahmen

Ibiza-Stadt - Die spanische Polizei hat auf der Ferieninsel Ibiza eine Bande zerschlagen, die Zuwanderern mit falschen Arbeitsverträgen zu Aufenthaltsgenehmigungen verholfen hatte.

Wie die Ermittler am Donnerstag mitteilten, wurden 109 Verdächtige festgenommen, darunter die mutmaßlichen Anführer der Bande. Die Zuwanderer zahlten den Angaben der Polizei zufolge 3600 Euro für den Arbeitsvertrag einer Baufirma, die in Wirklichkeit nicht existierte. Auf diese Weise kassierten die Kriminellen eine halbe Million Euro ein. Zudem sollen sie den Staat um weitere 470.000 Euro betrogen haben, indem sie soziale Leistungen für die falschen Beschäftigten erwirkten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht
In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht
Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik
Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.