Beim Ausräumen des Kellers gefunden

Mit so viel Geld hätte er nie gerechnet: Das bekommt ein Verkäufer bei „Bares für Rares“ (ZDF) für Erbstücke

Der „Bares für Rares“-Händler Dirk Lange ist glücklich, dass er so viel Geld für den Familien-Schmuck erhalten hat. „Bares für Rares“ ist wochentags um 15.05 Uhr im ZDF zu sehen.
+
Der „Bares für Rares“-Händler Dirk Lange ist glücklich, dass er so viel Geld für den Familien-Schmuck erhalten hat. „Bares für Rares“ ist wochentags um 15.05 Uhr im ZDF zu sehen.

Bei „Bares für Rares“ (ZDF) ging es in dieser Woche um Familien-Schmuck, den ein Verkäufer zufällig beim Ausräumen des Kellers gefunden hatte. Als der Verkäufer erfährt, wie viel die Erbstücke wert sind, ist er aus dem Häuschen.

Köln - Beim Aufräumen des Kellers seiner Mutter hatte Verkäufer Dirk Lange aus Leipzig Familien-Schmuck gefunden, den er nun bei „Bares für Rares*“ (ZDF*) verkaufen möchte. Bei der Expertise ist die „Bares für Rares“-Expertin Wendela Horz vor allem vom Anhänger fasziniert: „Da steckt so viel Arbeit drin, die man auf den ersten Blick gar nicht sieht.“ Die Expertin schätzt, dass die Erbstücke aus den 30er und 40er Jahren stammen.

Beide Stücke, also die Brosche und der Anhänger, seien „top verarbeitet“, aber das Prunkstück sei der Anhänger. Die „Bares für Rares“-Expertin verrät, dass die Schmuckstücke 2500 bis 300 Euro wert seien. Das macht den Verkäufer aus Leipzig in dieser Folge im ZDF sprachlos*. Mit so viel Geld hätte er nie gerechnet. Von Händlerin Susanne Steiger bekommt er für den Schmuck letztendlich 2350 Euro. *fuldaerzeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes

Auch interessant

Kommentare