1. tz
  2. Welt

Erster Baumarkt-Besuch seit Jahren: Bon wundert nicht nur den Kunden – „Wusste, dass es teuer wird“

Erstellt:

Von: Armin T. Linder

Kommentare

Er war nach eigenen Angaben jahrelang in keinem Baumarkt mehr: Die Preis-Erfahrung eines Kunden ruft nun bei Twitter zahlreiche Lacher hervor.

München - Der Bon-Aufkleber einer Baumarkt-Waage sorgt für viel Verwunderung und Belustigung bei Twitter. Gepostet hat ihn ein Mann, der nach eigenen Angaben schon lange keinen entsprechenden Laden mehr besucht hat. „Nach Jahren der Abstinenz im Baumarkt wusste ich, dass es teuer wird“, schreibt er.

Baumarkt-Kunde zahlt einen Cent für vier Nägel

Das passende Foto zeigt, wie viel Ironie in dem Kommentar steckt. Denn der Baumarkt-Kunde hat demnach vier Nägel ausgesucht, in der dafür vorgesehenen Tüte abgewogen oder abwiegen lassen. Und musste dafür den Preis von exakt einem Cent bezahlen. 0,001 Kilogramm wogen die Drahtnägel, bei einem Kilo-Preis von 5,49 Euro. Während anderswo Sülze mit 31,96 Euro ausgezeichnet ist, machte der Baumarkt-Kunde ein echtes Schnäppchen. Das in den ersten gut drei Tagen mehr als 150 Twitter-Likes kassierte.

Die Kommentare unter dem Foto haben einen hohen Unterhaltungswert. „Es gibt Menschen, die in den Baumarkt gehen für VIER VERSCHISSENE NÄGEL?!“, brüllt einer - doch andere Reaktionen gehen eher in die subtilere Richtung. „Hast du einen Kredit aufgenommen und Ratenzahlung angedacht?“, „Hoffentlich mit Karte bezahlt“ und „Du hast es nur für die Tüte getan!“, schreiben andere Nutzer.

Baumarkt-Kunde jetzt pleite nach Ein-Cent-Einkauf?

Ein weiterer kam nicht so günstig weg im Baumarkt. „Ich hab in den letzten beiden Tagen mehr als das 2000fache im Baumarkt ausgegeben… für Blumen“, berichtet er.

Ob der Nagel-Käufer jetzt blank ist nach diesem teuren Einkauf? „Soll ich dir was leihen? Bin für dich da, wenn du mich brauchst“, gibt es prompt ein Angebot.

Für Verzückung sorgt dann eine weitere Reaktion. Denn bei dem Mini-Einkauf muss ein Twitter-Nutzer an seinen Hamster denken! „Erinnert mich daran, wie ich öfters mal drei kleine kernlose Trauben gekauft habe. Für den kleinen Roborowski-Hamster, seine Wochenration. Die Reaktionen an der Kasse waren auch immer lustig.“ Dazu gibt es ein Foto des Tiers.

In welchem Baumarkt er war, verrät der Kunde nicht - vermutlich handelt es sich um eine Obi-Filiale, darauf deutet der Aufdruck auf dem Aufkleber hin. Die Firma gehört zur entsprechenden Unternehmensgruppe. Glücklich wurde er übrigens nicht mit seinem Kauf. „Ich muss eh nochmal los. Nach 2 cm verbiegen die Nägel. Keine Ahnung, was dahinter ist. Muss wir was anderes einfallen für das Bild. Doof.“ Welcher Baumarkt ist eigentlich der beliebteste? Darauf gab 2021 eine Studie die Antwort. (lin)

Auch interessant

Kommentare