Schüsse und Verletzte in Straßburg - Bewohner sollen zu Hause bleiben

Schüsse und Verletzte in Straßburg - Bewohner sollen zu Hause bleiben

Alle Drei liegen im Krankenhaus

Beim Unkrautvernichten: Enkel zündet Haus seiner Großeltern an

Er wollte helfen - doch dann richtete er ein Katastrophe an: In Sachsen hat ein Zwölfjähriger aus Versehen das Haus seiner Großeltern in Brand gesetzt. 

Ein Zwölfjähriger hat beim Unkrautvernichten in Dippoldiswalde in Sachsen versehentlich das Haus seiner Großeltern in Brand gesteckt. Der Junge beseitigte mit einem elektrischen Brenner Unkraut in den Fugen der Hofeinfahrt. Der Funkenflug setzte den Carport in Brand, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Von dort griff das Feuer am Samstag auf das benachbarte Einfamilienhaus in Dippoldiswalde über, das beträchtlich zerstört wurde. 

Nach Angaben der Polizei entstand ein Schaden von 200.000 Euro. Der Zwölfjährige und sein Großvater erlitten einen Schock. Sie wurden ebenso ins Krankenhaus gebracht wie die Großmutter, die sich eine Rauchgasvergiftung zuzog.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Mann liebt Zwillinge - ein Wunsch der beiden bringt ihn an seine Grenzen
Mann liebt Zwillinge - ein Wunsch der beiden bringt ihn an seine Grenzen
Studentin glaubt, mit ihrem Freund zu schlafen - dann sieht sie, wer er wirklich war
Studentin glaubt, mit ihrem Freund zu schlafen - dann sieht sie, wer er wirklich war
17-Jähriger gesteht Doppelmord: Neue Details zu Familiendrama in Böblingen
17-Jähriger gesteht Doppelmord: Neue Details zu Familiendrama in Böblingen
Frau in S-Bahn hat da was im Zopf - jetzt lachen Millionen Menschen darüber
Frau in S-Bahn hat da was im Zopf - jetzt lachen Millionen Menschen darüber

Kommentare