Airbus entgeht Kollision in 6000 Metern Höhe

Hannover - Da sind die Passagiere einem riesigen Unglück entkommen: Ein Airbus und ein Frachtflugzeug sind im Januar südlich von Hannover beinahe zusammengestoßen.

Christian Blanke von der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) in Braunschweig bewertete diesen Zwischenfall am Dienstag als “schwere Störung“.

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

Der Airbus war nach einem Bericht der in Hannover erscheinenden “Neuen Presse“ von Hannover aus auf dem Weg nach Venedig. An Bord waren 41 Fluggäste und fünf Besatzungsmitglieder. Das Frachtflugzeug mit zwei Besatzungsmitgliedern kam von Köln und wollte nach Hamburg. Der Vorfall ereignete sich nach BFU-Angaben am 11. Januar um 20.03 Uhr in etwa 6000 Metern Höhe. Verletzt wurde niemand.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare