Top-10-Ranking

Beliebteste Babynamen 2020: Deutschland hat bei Mädchen neue Nummer eins - in Bayern ist es anders

Kinderzahnbürsten und -becher sind im Kindergarten Rumpelwichte mit den Namen der Kinder beschriftet. (Symbolbild)
+
Kinderzahnbürsten und -becher sind im Kindergarten Rumpelwichte mit den Namen der Kinder beschriftet. (Symbolbild)

Die Gesellschaft für deutsche Sprache hat die beliebtesten Babynamen im Jahr 2020 bekannt gegeben. Bei den Jungen sorgt der Name Matteo für eine große Überraschung.

München - Was sind die beliebtesten Baby-Namen in Deutschland? Diese Frage beantwortet jetzt die Gesellschaft für deutsche Sprache. Sie hat die häufigsten Vornamen des Jahres 2020 für Jungen und Mädchen ermittelt. Dabei gibt es durchaus Überraschungen.

Beliebteste Babynamen in Deutschland 2020: Aufsteiger Matteo

Bei den Mädchen landete Emilia auf Platz eins, nachdem der italienisch anmutende Vorname im Jahr zuvor noch auf Rang vier gelegen hatte. Am zweithäufigsten wurde in Deutschland im Jahr 2020 der Mädchen-Name Hannah oder Hanna vergeben, der im Vorjahr noch auf Platz eins gelegen hatte. Auf Rang drei folgt dann Emma.

Beliebteste Baby-Namen in Deutschland: Ranking für Jungen und Mädchen

Beliebteste Mädchen-Vornamen 2020 (Vorjahres Platzierung)Beliebteste Jungen-Vornamen 2020 (Vorjahres Platzierung)
1. Emilia (4)1. Noah (1)
2. Hannah/Hanna (1)2. Leon (4)
3. Emma (2)3. Paul (3)
4. Sophia/Sofia (5)4. Matt(h)eo/Mat(h)eo (13)
5. Mia (3)5. Ben (2)
6. Lina (6)6. Elias (8)
7. Mila (9)7. Finn (10)
8. Ella (8)8. Felix (7)
9. Lea/Leah (11)9. Henry/Henri (6)
10. Clara/Klara (7)10. Louis/Luis (5)

Bei den Jungen ist Noah weiterhin der beliebteste Name - Leon und Paul liegen auf den weiteren Rängen. Eher überraschend ist der vierte Platz mit Mat(h)eo/Matt(h)eo, der laut den Angaben gleich neun Plätze nach vorne geklettert ist. „Solche Sprünge sind in den letzten Jahren selten gewesen“, hieß es.

Den Daten nach gab es auch in Bayern eine Verschiebung. So ist im Freistaat Maximilian nicht mehr der beliebteste Vorname. Stattdessen nannten die Bayern ihre Buben 2020 am liebsten Lukas oder Lucas. Bei den Mädchen blieb dafür alles beim Alten: Sophia liegt , wie im Jahr zuvor, auf Rang eins.

Auf den weiteren Plätzen folgten die Mädchennamen Emilia sowie Hanna/Hannah. Bei den Jungen landeten Felix und Leon auf den Plätzen zwei und drei. Der traditionell in Bayern beliebte Vorname Maximilian fiel vom Spitzenplatz auf Rang vier der Erstnamen zurück.

Beleibteste Baby-Namen in Deutschland: 90 Prozent der Vornamen erfasst

Die Gesellschaft für deutsche Sprache stützt ihr Namens-Ranking auf Daten der deutschen Standesämter und erstellt sein Ranking schon seit dem Jahr 1977. Für die aktuelle Statistik haben mehr als 700 Standesämter in ganz Deutschland teilgenommen und knapp eine Million Einzelnamen übermittelt. Damit seien knapp 90 Prozent aller im letzten Jahr vergebenen Vornamen erfasst worden, teilt die Gesellschaft mit. (rjs/dpa)

Auch interessant

Kommentare