Bergung der "Concordia" dauert noch Monate

+
Wird die Costa Concordia erst Ende des Jahres geborgen?

Giglio - Das Wrack des Kreuzfahrtschiffes “Costa Concordia“ wird wohl noch bis mindestens Ende des Jahres vor der italienischen Insel Giglio liegen.

Ende März/Anfang April wolle die Reederei bekanntgeben, wie das Schiff beseitigt werden soll, teilte das Unternehmen Costa Kreuzfahrten am Freitag mit. Derzeit würden die Pläne mehrerer Bergungsfirmen geprüft, die verschiedene Verfahren vorschlügen. Ziel sei, die Umwelt so weit wie möglich zu schonen und den Tourismus auf Giglio möglichst wenig zu beeinträchtigen. Die Unternehmen gingen davon aus, dass die Bergung und ihre Vorbereitung vermutlich zehn bis zwölf Monate dauern werde.

Hier fliehen die Menschen von der Costa Concordia

Hier fliehen die Menschen von der Costa Concordia

Das italienische Kreuzfahrtschiff war vor knapp zwei Monaten zu nahe an die Insel herangefahren, hatte einen Felsen gerammt und war danach mit mehr als 4200 Passagieren und Crew-Mitgliedern gekentert. 25 Leichen wurden seither geborgen, sieben Menschen werden immer noch vermisst. Die italienische Kreuzfahrtreederei Costa Crociere gibt dem Kapitän Francesco Schettino die Schuld an dem Unglück.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare