Wirbel um Video

Berlin: Brutale S-Bahn-Attacke auf junge Frau - aber keiner kommt ihr zu Hilfe

Berliner S-Bahn fährt über Gleise
+
In einer Berliner S-Bahn kam es zu einem schlimmen Zwischenfall (Symbolbild).

Ein Mann greift eine Frau in einer S-Bahn in Berlin brutal an. In ihrer Not bittet sie Mitfahrende um Hilfe - doch die zögern.

  • Bei einem brutalen Angriff in einer Berliner S-Bahn wird eine Frau zum Opfer.
  • Mehrfach bittet sie vergeblich um Hilfe
  • Ein Video des Vorfalls kursiert bei Facebook - inzwischen ermittelt die Polizei

Berlin - Handgreifliche Auseinandersetzungen in öffentlichen Verkehrsmitteln oder an Bahnsteigen sind heutzutage leider in regelmäßigen Abständen zu sehen. Auch im Innenstadtbereich kommt es häufig zu schweren Attacken, wie zuletzt in München bei einem Streit zweier Männer

Berlin: Facebook-Video zeigt Attacke in S-Bahn

Auf Facebook tauchte jetzt ein Video auf, das einen weiteren brutalen Angriff in einer Berliner S-Bahn zeigt. Darauf zu sehen ist ein junger Mann, der sich in einem nahezu leeren Waggon einer Frau nähert und aufgebracht wirkt. 

Zunächst attackiert er die Frau nur verbal, doch kurze Zeit später eskaliert die Situation völlig. Nachdem sich der Mann erst schreiend und brüllend der Dame zuwendet, ohne dass man auf der Videoaufnahme den genauen Wortlaut verstehen kann, baut sich der Täter bedrohlich vor der Frau auf. 

Dann sind doch zwei Sätze zu vernehmen. „Ruft die Polizei“, sagt der Mann mehrfach und auch „Komm zu mir“. Ob sich beide kennen, bleibt unklar. Währenddessen kniet die Frau bei ihrem Hund, der sie begleitet. 

Berlin: Attackierte Frau bittet in S-Bahn um Hilfe - zunächst vergeblich 

Eingeschüchtert versucht sie, dem aufdringlichen Mann aus dem Weg zu gehen. Teils hält sie ihre Arme schützend vor das Gesicht, das Opfer befürchtet offenbar, gleich geschlagen zu werden. 

In ihrer Not bittet sie weitere Insassen des Waggons eindringlich um Unterstützung: „Können Sie mir bitte helfen?“ Immer wieder fleht sie ihre Mitfahrer an, eine weitere Eskalation der aggressiven Attacke zu verhindern. 

Erst nach einer ganzen Weile kommt ein Mann dazu und versucht, den Angreifer zur Ruhe zu bringen. Der ist aber nicht zu beruhigen, schreit wieder herum. Die angepöbelte Frau versucht nun an der nächsten Haltestelle, die Flucht vor dem Angreifer zu ergreifen. 

Berlin: Angreifer schubst Frau aus dem Waggon und flüchtet

Kurz danach eskaliert die Situation. Während die S-Bahn anhält und die Türe sich öffnet, stößt der übergriffige Mann die Frau heftig aus der Bahn, sie taumelt auf den Bahnsteig.

Nach kurzem Gerangel lässt der handgreiflich gewordene Mann von seinem Opfer ab, das verzweifelt ruft: „Können Sie mir bitte helfen, bitte. Ich werde verprügelt, bitte.“ Endlich kümmern sich umstehende Passanten um die Frau. Der Täter ergreift unterdessen die Flucht über die Treppe am Gleis.

Nach Bekanntwerden des Vorfalls meldete sich auch die Polizei. Ermittlungen wurden angestellt, das Facebook-Video sorgte durch die Kommentarfunktion und bei der Polizei eingehende Anrufe für zahlreiche Hinweise. 

Inzwischen konnte der Täter identifiziert werden. Die Ermittlungen in dem Fall dauern währenddessen noch an. Mit Fotos fahndete die Polizei nach einem mutmaßlichen Serien-Vergewaltiger. Dank Hunderter Hinweise konnte der Mann nun offenbar identifiziert werden.

Video: Angriff auf Minicar-Fahrer in Kassel - Polizei sucht Tatverdächtigen

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona-Hotspot Hamm: „Ausbruch hat uns überrollt!“ 2500 Personen in Quarantäne - empörende Details kommen ans Licht
Corona-Hotspot Hamm: „Ausbruch hat uns überrollt!“ 2500 Personen in Quarantäne - empörende Details kommen ans Licht
Dorf in Spanien in Angst: Seltenes Tier gesichtet - Bürgermeister warnt - „sehr gefährlich“
Dorf in Spanien in Angst: Seltenes Tier gesichtet - Bürgermeister warnt - „sehr gefährlich“
Bestialischer Mord während Tinder-Date: Polizeichef schildert perfiden Ablauf der grauenvollen Tat
Bestialischer Mord während Tinder-Date: Polizeichef schildert perfiden Ablauf der grauenvollen Tat
Durchbruch in der Corona-Forschung? Charité entdeckt mögliche „Waffe" gegen das Virus
Durchbruch in der Corona-Forschung? Charité entdeckt mögliche „Waffe" gegen das Virus

Kommentare