Berlin-Marzahn

Mutter und Tochter tot: Schlimmer Fund in Plattenbau-Wohnung - Polizei hat bösen Verdacht

In einer Wohnung in Berlin-Marzahn werden die Leichen einer Mutter und ihrer neun Jahre alten Tochter entdeckt. Die Polizei vermutet ein Verbrechen.

  • In einer Berliner Wohnung werden eine Mutter und ihre Tochter tot aufgefunden.
  • Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus.
  • Nachbarn berichten von einem lauten Streit und plötzlicher Stille.

Berlin - Schlimmer Fund im Berliner Stadtteil Marzahn: In einer Plattenbau-Wohnung sind in der Nacht zum Sonntag die Leichen einer Mutter und ihrer Tochter gefunden worden. Die Mordkommission ermittele zum Verdacht zweier Tötungsdelikte, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit.

„Das sieht nach dem fast schon klassischen Familien-Drama aus“, sagte ein mit dem Fall betrauter Beamter der B.Z.. Ebenfalls von einem Familiendrama gingen am Anfang des Jahres Ermittler zunächst im Dreifachmord von Starnberg aus.

Wie die beiden zu Tode kamen, war noch nicht klar. Angaben zu Autopsie-Ergebnissen machte die Staatsanwaltschaft zunächst nicht. „Die Obduktion läuft noch, wir haben noch keine Klarheit“, so Oberstaatsanwalt Martin Steltner, Pressesprecher der Generalstaatsanwaltschaft Berlin.

Berlin: Mutter und Tochter tot in Wohnung entdeckt

Bei den Getöteten soll es sich um eine 38-Jährige und ihre neun Jahre alte Tochter handeln. Beide haben die afghanische Staatsbürgerschaft, sagte Steltner. Einen Tatverdächtigen gab es demnach nicht. Ob der Vater, dessen Aufenthaltsort unbekannt ist, tatverdächtig ist, wollten die Ermittler nicht sagen. Ebenso nicht, ob nach ihm gefahndet wird.

Gefunden wurden die beiden Leichen am Samstagabend gegen 20.00 Uhr. Nachbarn berichteten den Ermittlern von einem lauten Streit in der Wohnung. Dann soll es plötzlich still gewesen sein. Wie die B.Z. berichtet, sollen in der Wohnung im achten Stock „drogenähnliche“ Substanzen gefunden worden sein, die von Kriminaltechnikern untersucht werden, schrieb das Blatt weiter. Würden sich die Substanzen als Drogen herausstellen, käme womöglich auch ein Tötungsdelikt im Drogenrausch in Betracht. Dies ist derzeit allerdings Spekulation.

Berlin: Nachbarn berichten von lautem Streit und anschließender Stille

Der Tatort ist in einem mehrgeschossigen Plattenbau in der Wörlitzer Straße. Der Trakt im achten Stock wurde am Sonntag gesperrt und von Kriminaltechnikern auf Spuren untersucht. Nach Angaben von Nachbarn lebten die Opfer erst seit kurzem in der Wohnung. Erst vor kurzem hatte eine Bluttat in Hanau für Entsetzen gesorgt.

Auch dramatisch: In einem Einkaufszentrum auf den Philippinen ist es zu einer Geiselnahme gekommen. Ein Ex-Sicherheitsbeamte gab Schüsse ab - offenbar, weil er sich über die Kündigung seines früheren Arbeitgebers ärgerte. 

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kind bei Gleis-Attacke am Hauptbahnhof getötet: Muss der Angeklagte für immer in die Psychiatrie?
Kind bei Gleis-Attacke am Hauptbahnhof getötet: Muss der Angeklagte für immer in die Psychiatrie?
Lotto am Samstag vom 11.07.2020: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen 
Lotto am Samstag vom 11.07.2020: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen 
Perseiden 2020: Sternschnuppen ab Juli in Massen am Himmel - Spektakel dauert bis in den August
Perseiden 2020: Sternschnuppen ab Juli in Massen am Himmel - Spektakel dauert bis in den August
Lotto am Mittwoch vom 08.07.2020: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 08.07.2020: Das sind die aktuellen Lottozahlen

Kommentare