1. tz
  2. Welt

Ungewöhnliche Fahndungs-Fotos: Polizei findet vermisste Miriam - Offenbar Haftbefehl gegen 15-Jährige

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jennifer Lanzinger

Kommentare

Mit diesem Foto suchte die Polizei nach Miriam, nun ist die Vermisste wieder aufgetaucht.
Mit diesem Foto suchte die Polizei nach Miriam, nun ist die Vermisste wieder aufgetaucht. © Polizei Berlin

Bereits seit Juni 2021 fehlt von der 15 Jahre alten Miriam jede Spur, dann suchte die Polizei Berlin nach dem Mädchen mit zwei sehr unterschiedlichen Fotos. Nun wurde die Vermisste gefunden.

Update vom 7. Januar 2022, 11 Uhr: Rund zwei Tage lang wurde nach der 15 Jahre alten Miriam in Berlin gesucht, am Freitag dann die erlösende Nachricht: Das vermisste Mädchen konnte wohlbehalten aufgefunden werden. Nach einem telefonischen Hinweis konnte das Mädchen in der Nacht zu Freitag in einer Wohnung aufgegriffen werden. Wie eine Sprecherin der Polizei erklärte, gehe es der 15-Jährigen gut. Sie befinde sich aktuell in Obhut der Polizei.

Wie Bild berichtet, soll sich die 15-Jährige nach der öffentlichen Suche durch die Polizei bei dem Blatt gemeldet haben. Den Journalisten habe sie in dem Gespräch erzählt, dass ihre Familie wisse, dass es ihr gut gehe. Sie sei wohlauf und habe zum Jahreswechsel Kontakt mit ihren Eltern gehabt. Warum das Mädchen trotzdem nicht nach Hause zurückkehren wollte, ist nicht bekannt. Wie Bild jedoch weiter berichtet, soll gegen die 15-Jährige augenscheinlich auch ein Haftbefehl vorliegen. Dies bestätigte die Polizei bislang aber nicht.

Vermisste Miriam in Berlin entdeckt - Polizei suchte sie zwei Tage lang mit ungewöhnlichen Fotos

Update vom 7. Januar 2022, 8 Uhr: Zwei Tage lang suchte die Polizei Berlin mit zwei recht unterschiedlichen Fotos nach der 15 Jahre alten Miriam, nun scheint das Mädchen wieder aufgetaucht zu sein. Wie Bild berichtet, soll die Vermisste am frühen Freitagmorgen in Berlin gefunden worden zu sein. Wie ein Sprecher der Polizei demnach gegenüber dem Portal bestätigte, sei das Mädchen gegen 4.30 Uhr in Berlin Reinickendorf aufgegriffen worden. Die Hintergründe ihres Verschwindens sind noch nicht bekannt.

Ursprungsmeldung vom 7. Januar 2022: Berlin - Bereits seit Juni 2021 wird Miriam aus Sachsen-Anhalt vermisst, nun sucht die Polizei nach dem minderjährigen Mädchen. Die 15-Jährige wird aktuell in Berlin vermutet. Ermittler erhoffen sich Hinweise in dem Vermisstenfall, die beiden dafür genutzten Fotos sorgen jedoch für Aufmerksamkeit.

Polizei sucht nach vermisster Miriam (15): Ungewöhnliche Bilder veröffentlicht - Erste Details bekannt

Wie die Polizei Berlin in ihrer Mitteilung erklärt, fehlt von der 15-Jährigen bereits seit Juni 2021 jede Spur. Miriam stammt aus Sachsen-Anhalt, sie soll sich nach eigenen Aussagen und den derzeitigen Ermittlungen in Berlin aufhalten. Die Vermisste wird wie folgt beschrieben: 170 cm groß, sie wirke wie 19 bis 21 Jahre alt, sie hat lange und dunkelblond gefärbte Haare, braune Augen und trägt gerne farbige, blaugraue Kontaktlinsen.

Durch die Veröffentlichung von zwei Fotos erhofft sich die Polizei nun sachdienliche Hinweise zum Aufenthaltsort des Mädchens. Was bereits jedoch auf den ersten Blick für Verwunderung sorgt: während das eine veröffentlichte Bild die 15-Jährige recht natürlich zeigt, scheint das zweite Bild durch starkes Make-Up und Foto-Bearbeitung vom Original stark abzuweichen.

Hinweise nimmt die Vermisstenstelle des Landeskriminalamtes in der Keithstr. 30 in Berlin-Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664-912444, per E-Mail an lka124Hinweise@polizei.berlin.de, die Internetwache der Polizei Berlin oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Von Rebecca Reusch aus Berlin* fehlt ebenfalls noch immer jede Spur, ihre Familie hatte sich erst vor kurzem in einer TV-Doku geäußert.*Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare