Fahndungserfolg

Apothekerin mit Waffe bedroht – Kriminelles Duo bei Flucht beobachtet

In Bielefeld (NRW) fand eine Serie von Raubüberfällen ein Ende (Symbolbild).
+
In Bielefeld (NRW) fand eine Serie von Raubüberfällen ein Ende (Symbolbild).

Nach einer Serie von Raubüberfällen konnten nun zwei Männer in Bielefeld (NRW) festgenommen werden. Eine Kommission ermittelte schon lange.

Bielefeld/NRW – Am Montag (27. Januar) hat sich der letzte in einer langen Reihe von Raubüberfällen ereignet. Zwei maskierte Täter stürmten in den Verkaufsraum einer Apotheke und bedrohten die dortige Mitarbeiterin mit einer Schusswaffe. Sie forderten die Herausgabe der Einnahmen. Einer der Männer sprang über den Verkaufstresen, riss die Geldschublade aus der Kasse und griff sich das Bargeld. Als im nächsten Moment eine Kundin in die Apotheke trat, flohen die Täter. Doch dabei wurden sie beobachtet. Die ganze Geschichte gibt es bei den Kollegen von owl24.de*.

Anfang August ereignete sich in der Region OWL ein Überfall. Am 1. September 2020 wurde ein Fahndungsfoto von dem mutmaßlichen Täter veröffentlicht, wie owl24.de* berichtet: In Bielefeld (NRW) suchen die Beamten der Polizei nach einem bewaffneten Mann, der eine Person am Hauptbahnhof mit einer Waffe bedroht und ausgeraubt haben soll. Über einen Zusammengang der beiden Taten ist aber nichts bekannt.

*Owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesen

Golden Retriever mit einzigartigem „Makel“: Hund wird durch Gen-Mutation zu Instagram-Star
Golden Retriever mit einzigartigem „Makel“: Hund wird durch Gen-Mutation zu Instagram-Star
Maddie McCann vermisst: Gefängnis-Spitzel auf Christian B. angesetzt - hat er tatsächlich gestanden?
Maddie McCann vermisst: Gefängnis-Spitzel auf Christian B. angesetzt - hat er tatsächlich gestanden?
Übergroßes Tier aus Kanalisation geborgen: Arbeiter und Passanten bei Anblick im ersten Moment wie versteinert
Übergroßes Tier aus Kanalisation geborgen: Arbeiter und Passanten bei Anblick im ersten Moment wie versteinert
Papageien-Irrsinn im Zoo: Berühmte Gang muss getrennt werden - „Wir mussten eingreifen“
Papageien-Irrsinn im Zoo: Berühmte Gang muss getrennt werden - „Wir mussten eingreifen“

Kommentare