1. tz
  2. Welt

Polizisten rücken zu Auto-Einsatz aus - Über Inhalt des Kofferraums können sie nur schmunzeln

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Yasina Hipp

Kommentare

Foto der Polizei von einem beladenen Kofferraum.
Gesichtete Frau in einem Kofferraum entpuppt sich als harmlose Gartendeko. © Screenshot/Twitter/Polizei Bielefeld

Als Polizistin oder Polizist ist es schwer einzuschätzen, was einen bei einem Einsatz erwartet. Die Beamten müssen auf alles vorbereitet sein - manchmal auch auf amüsante Überraschungen.

Bielefeld - Hin und wieder werden Polizei und Co. von aufmerksamen Menschen, die etwas Auffälliges gesehen haben wollen, gerufen. Erst im April verständigte eine hysterische Frau in Krakau den dortigen Tierschutz. In ihrem Fliederbusch sitze seit Tagen eine „Kreatur“. Die Einsatzkräfte des Tierschutzes rückten an und das unheimliche Wesen stellte sich als ganz harmlos heraus: Es war ein Croissant, welches ein anderer Hausbewohner wohl aus dem Fenster warf. Eine ähnlich amüsante Verwechslung gab es jetzt in Bielefeld.

Polizei wird wegen „älterer Frau“ in einem Kofferraum gerufen

Aufmerksame Bürger hätten, laut Angaben der Polizei eine „ältere Frau“ im Kofferraum, eines auf einem Supermarktparkplatz stehenden Autos, gesehen. Zumindest ihr Gesicht und ihre Hände. Schnell rückte die Polizei an. Im Falle einer Entführung oder ähnlichen Straftat zählt immerhin jede Minute. Mit dem, was die Beamten in dem besagten Kofferraum fanden, hätte wohl niemand gerechnet.

Irritierter Autobesitzer öffnet Kofferraum und zeigt den Inhalt

Der Fahrer des Autos öffnet nach Aufforderung der Polizei umgehend die Heckklappe. Darin: einige Einkäufe und ein etwa 50 Zentimeter großer Gartenzwerg mit grauen Haaren und roter Zipfelmütze. Weit und breit keine ältere Frau. Von einiger Entfernung müsse die Gartendeko wahrscheinlich ausgesehen haben wie eine lebensechte Frau. Trotz der Verwechslung und des harmlosen Einsatzes sei es, laut den Beamten richtig gewesen, die Polizei zu informieren. Auf Twitter schreibt die Polizei Bielefeld: „Besser so, als dass wirklich eine Frau im Kofferraum liegen würde.“

Immer wieder können Hinweise aus der Bevölkerung Ermittlern beim Lösen von Kriminalfällen helfen und sie auf eine bisher nicht entdeckte oder berücksichtige Spur bringen. So konnte erst in dieser Woche durch die Hilfe eines Försters auch ein verschwundenes achtjähriges Mädchen wieder gefunden werden.

Auch interessant

Kommentare