Bienen produzieren überdurchschnittlich viel Honig

Mayen - Die Schönwetterperiode hat vielen Imkern bislang ein überdurchschnittlich gutes Honigjahr beschert. Teilweise produzierte ein Volk mehr als 30 Kilogramm. Wo in Deutschland die Bienen am fleißigsten waren:

Besonders fleißig waren die Bienen in der Mitte Deutschlands in einem Streifen vom Saarland über Rheinland-Pfalz, Hessen bis nach Thüringen. Hier habe der Ertrag der ersten Honigernte bei mehr als 30 Kilogramm je Volk gelegen, wie das Fachzentrum für Bienen und Imkerei in Mayen in der Eifel bei einer deutschlandweiten Erhebung herausfand. Demnach lag der mittlere Ertrag je Volk bei 27,3 Kilogramm.

Diese Produkte setzen auf Natur statt Aromastoffe

Diese Produkte setzen auf Natur statt Aromastoffe

Drei Viertel der Imker erklärten in der Umfrage, dass ihre Ernte besser sei als im langjährigen Mittel. Die erste Honigernte wird bis Mitte Juni gewonnen und stammt vor allem von Obstbäumen oder Raps, wie der Experte Christoph Otten erklärte. Eine zweite Ernte folgt bis Ende Juli.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?
Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen

Kommentare