Demo gegen Rassismus in Stuttgart

"Black lives matter"-Demo in Stuttgart: Polizei mit klaren Worten zu Gewalt

Bei der Demonstration gegen Rassismus in Stuttgart nahmen Tausende teil.
+
Bei der Demonstration gegen Rassismus in Stuttgart nahmen Tausende teil.

Tausende demonstrieren am Samstag in Stuttgart gegen Rassismus. Am Rande der Proteste kommt es zu Zwischenfällen - und die verurteilt die Polizei scharf.

Stuttgart - Die "Black lives Matter"-Bewegung ist in Deutschland angekommen und auch in Stuttgart gab es am Samstag die ersten Demos gegen Rassismus. Tausende Menschen nahmen teil, die meisten verhielten sich friedlich - aber leider nicht alle. 

Denn: Am Rand der Proteste gab es Angriffe auf die Polizei. Und die verurteilt die Polizeigewerkschaft nun scharf. Wie echo24.de* berichtet, hatte die Polizei auf Twitter bereits während der beiden Demonstrationen gegen Rassismus der "Black lives matter"-Bewegung in Stuttgart von mehreren Zwischenfällen und geworfenen Gegenständen gesprochen.

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare