1. tz
  2. Welt

Elfmal an derselben Stelle! Unglaubliches Video zeigt Blitz-Spektakel in China

Erstellt:

Kommentare

Nur einer der elf Einschläge: Diese Straßenlaterne in China wurde mehrfach vom Blitz getroffen.
Nur einer der elf Einschläge: Diese Straßenlaterne in China wurde mehrfach vom Blitz getroffen. © Twitter / Newsflare

Eine Straßenlaterne in China hatte wirklich kein Glück: Gleich elfmal hinterinander schlug der Blitz in sie ein. Ein Video hält das Spektakel fest.

München - Der Blitz schlägt nicht zweimal an der gleichen Stelle ein - so lautet ein Sprichwort. Dass dies völlig an der Realität vorbei geht, zeigt ein Video aus China. In diesem schlägt ein Blitz sage und schreibe elf Mal hintereinander in derselben Straßenlaterne ein. Laut verschiedenen Medien handelt es sich bei dem Ort des Blitzeinschlags um die Stadt Qingdao in der Provinz Shandong.

Dem Beobachter, der das Video von einem Haus aus filmt, hat vermutlich gehörigen Respekt vor dem Naturphänomen oder hat Angst davor, zu oft in die grellen Lichtblitze zu sehen, die verschiedene Farben annehmen, blau oder violett erscheinen. Die Person hinter der Kamera schwenkt diese so, dass man beim letzten Blitz nicht mehr ganz sicher sein kann, dass er auch diesmal in der Laterne einschlägt. Doch nach den ersten paar Sekunden wirkt das sehr wahrscheinlich. Die Daily Mail zählt sogar zwölf Blitze.

Wissenschaftler untersuchten Blitze - viele schlugen mehrfach an der gleichen Stelle ein

Wissenschaftlich gesehen ist ein Mehrfacheinschlag nichts Ungewöhnliches: Im Jahr 2003 untersuchten Forscher der Universität von Arizona 386 Blitze. Das Ergebnis: Die meisten schlugen mehrfach ein. Im Schnitt traf jeder Blitz den Boden 1,45 Mal: Nach dem ersten folgt oft ein zweiter, manchmal auch ein dritter oder sogar vierter Blitz. Der zweite Blitz nahm dabei meist einen etwas anderen Weg als der erste und schlug einige Meter entfernt ein. Der dritte und vierte Blitz hingegen folgten meist der Route des ersten.

Kommentatoren im Internet staunten über die Einschläge: „Wow, diese Laterne hat so ein Pech!“, kommentierte ein User. Und ein anderer schreibt augenzwinkernd: „Die Lampe dachte sich: ‚Ich geh‘ aus, wenn mich heute keiner auflädt.“

Eine andere Variante des Sprichworts geht übrigens so: „Der Blitz schlägt nie zweimal an der gleichen Stelle ein – und wenn doch, gibt es einen Grund dafür.“ In diesem Fall ist dieser Grund einfach: Es gab in dieser Höhe schlicht kein anderes Ziel für die Blitze. (cg)

Ein Fußball-Trainer ist von einem Blitzeinschlag tödlich getroffen worden. Drei Spieler wurden dabei verletzt - wenn auch nur leicht.

Auch interessant

Kommentare