Bluttat an Gesamtschule in Lünen - Bilder vom Einsatzort

Schüler an Gesamtschule in Lünen getötet
1 von 8
Im nordrhein-westfälischen Lünen soll am Dienstagmorgen ein Jugendlicher einen Mitschüler an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule getötet haben.
Schüler an Gesamtschule in Lünen getötet
2 von 8
Im nordrhein-westfälischen Lünen soll am Dienstagmorgen ein Jugendlicher einen Mitschüler an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule getötet haben.
Schüler an Gesamtschule in Lünen getötet
3 von 8
Im nordrhein-westfälischen Lünen soll am Dienstagmorgen ein Jugendlicher einen Mitschüler an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule getötet haben.
Schüler an Gesamtschule in Lünen getötet
4 von 8
Im nordrhein-westfälischen Lünen soll am Dienstagmorgen ein Jugendlicher einen Mitschüler an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule getötet haben.
Schüler an Gesamtschule in Lünen getötet
5 von 8
Im nordrhein-westfälischen Lünen soll am Dienstagmorgen ein Jugendlicher einen Mitschüler an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule getötet haben.
Schüler an Gesamtschule in Lünen getötet
6 von 8
Im nordrhein-westfälischen Lünen soll am Dienstagmorgen ein Jugendlicher einen Mitschüler an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule getötet haben.
Schüler an Gesamtschule in Lünen getötet
7 von 8
Im nordrhein-westfälischen Lünen soll am Dienstagmorgen ein Jugendlicher einen Mitschüler an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule getötet haben.
Schüler an Gesamtschule in Lünen getötet
8 von 8
Schüler an Gesamtschule in Lünen getötet

Im nordrhein-westfälischen Lünen soll am Dienstagmorgen ein Jugendlicher einen Mitschüler an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule getötet haben.

Auch interessant

Meistgesehen

Zeuge: "El Chapo" zahlte Ex-Präsident Nieto 100 Millionen
Zeuge: "El Chapo" zahlte Ex-Präsident Nieto 100 Millionen
Schon elf Lawinentote in Österreich
Schon elf Lawinentote in Österreich
Loveparade-Prozess steuert auf Einstellung zu
Loveparade-Prozess steuert auf Einstellung zu
Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess
Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion