Body-Shaming auf Twitter

Schülerin wird wegen Gewicht gemobbt und reagiert großartig

Indianapolis - Eine Schülerin teilt Bilder von ihrem Abschlussball bei Twitter - zurück kommt ein kritischer Kommentar zu ihrer Figur. Doch davon lässt sich die junge Frau nicht verunsichern.

Fröhliches Lachen, sexy Posen, pinkes Glitzer-Kleid: So präsentiert sich die Highschool-Schülerin Madison auf Fotos von ihrem Abschlussball bei Twitter. Stets an ihrer Seite ist ihr Freund Tre, der sie zu dem Ball begleitete. „Er machte die Nacht des Abschlussballs so besonders für mich“, schrieb die Schülerin dazu auf Twitter, versehen mit einem roten Herzchen-Emoji.

Doch Madisons Freude sollte bald getrübt werden. Eine nach Madisons Aussagen ihr bislang unbekannte Twitter-Nutzerin kommentierte die Fotos mit folgenden Worten: „Wow - er liebt dich, obwohl du fett bist.“ Damit spielte sie auf die Figur der Schülerin an.

„Ich war entsetzt, dass jemand so gemein sein konnte, ohne mich zu kennen“, beschrieb Madison ihre Gefühle gegenüber der Teen Vogue. Dennoch reagierte Madison erstaunlich lässig auf die Kritik: Sie twitterte einen Screenshot des Kommentars, wobei sie den anonymen Kommentar öffentlich kritisierte. Auch Tre verteigte seine Freundin: Sie sei nicht fett, sondern perfekt, twitterte der Freund. Gott habe sie für ihn gemacht.

Viele andere Twitter-User sprangen der jungen Frau ebenfalls zur Seite: „Du siehst wunderschön aus“, schreiben sie zum Beispiel, oder: „Dein Lächeln ist so süß!“

Immer wieder bekommen Menschen im Internet gehässige Kommentare. Zuletzt kritisierten einige Twitter-Nutzer eine junge Frau, die ein Selfie aus ihrem unaufgeräumten Zimmer veröffentlicht hatte.

bau

Rubriklistenbild: © Screenshot Twitter

Auch interessant

Meistgelesen

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Alarm an Deutschlands beliebtestem See - mit gravierenden Folgen für die Region
Alarm an Deutschlands beliebtestem See - mit gravierenden Folgen für die Region
In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht
In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht
Jogger liegt monatelang im Koma - jetzt ist klar, warum er lange nicht identifiziert wurde
Jogger liegt monatelang im Koma - jetzt ist klar, warum er lange nicht identifiziert wurde

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.