Bombenattrappe unbemerkt in Flugzeug geschmuggelt

London - Einem 26-Jährigen ist es gelungen, eine Bombenattrappe unbemerkt in ein Flugzeug zu schmuggeln. Die unerwünschte Fracht fiel erst nach der Landung auf. Welches kreative Versteck der Mann gewählt hatte:

Eine in einer Hochzeitstorten-Schachtel versteckte Bombenattrappe ist an den britischen Sicherheitskontrollen vorbei in ein Frachtflugzeug gelangt. Das verdächtige Paket sei bei den Kontrollen übersehen und erst nach der Landung der Maschine in Istanbul entdeckt worden, teilte das britische Verkehrsministerium am Mittwoch in London mit.

Der Fehler sei bereits Anfang März passiert. Er wurde aber jetzt erst öffentlich. Von welchem Flughafen die Maschine in die Türkei startete, wurde nicht gesagt.

Man nehme den Fall “sehr ernst“ und werde eine umfassende Untersuchung beginnen, hieß es vom Ministerium. In der Kiste sollen eine Zeitschaltuhr, Kabel und eine Zündkapsel gewesen sein. Laut Polizei wurde ein 26-Jähriger Verdächtiger in London festgenommen. Er soll derzeit auf Kaution wieder auf freiem Fuß sein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Kommentare