In Hamm

Bombendrohung in Rewe-Markt: Polizei gibt Entwarnung

In Bockum-Hövel, einem Stadtteil von Hamm, wurde ein Rewe-Markt geräumt: Es gab eine Bombendrohung. Die Polizei durchsuchte den Supermarkt mit Sprengstoffspürhunden - es wurde aber nichts Verdächtiges gefunden.

Hamm - Gegen 11.45 Uhr nahm eine Mitarbeiterin des REWE-Supermarktes einen Telefonanruf eines Unbekannten entgegen. Dieser meinte, „es würde eine Bombe hochgehen“. Weitere Details nannte er nicht. Sofort wurde die Polizei verständigt. Sie räumten den Supermarkt und durchsuchten ihn mit Unterstützung von Sprengstoffspürhunden ab. Die Polizei meldete um 17.40 Uhr, dass die Durchsuchung beendet sei. "Es wurde nichts Verdächtiges gefunden."

Mehr Infos lesen Sie unter wa.de*.

wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Schlimmer Unfall am Ostersonntag: Fahrer verliert Kontrolle über seinen Opel – drei Tote
Schlimmer Unfall am Ostersonntag: Fahrer verliert Kontrolle über seinen Opel – drei Tote
Schrecklicher Vorfall: Baby stirbt auf Flug - obwohl vier Ärzte an Board waren
Schrecklicher Vorfall: Baby stirbt auf Flug - obwohl vier Ärzte an Board waren
Wegen einer Dauererektion: Ärzte greifen zum Äußersten und amputieren Glied
Wegen einer Dauererektion: Ärzte greifen zum Äußersten und amputieren Glied
Gefährliches Wetterphänomen: Experten warnen vor unvorhersehbaren Folgen 
Gefährliches Wetterphänomen: Experten warnen vor unvorhersehbaren Folgen 

Kommentare