Keine Züge ab 11.30 Uhr

Bombenentschärfung am Berliner Hauptbahnhof: Evakuierung gestartet

+
Am Berliner Hauptbahnhof wird am Freitag eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft.

Die Evakuierung des Berliner Hauptbahnhofs sowie des Bereichs um diesen herum hat begonnen. Dort soll eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg entschärft werden.

Berlin - Rund um den Berliner Hauptbahnhof hat am Freitagvormittag die großangelegte Evakuierung für eine Bombenentschärfung begonnen. Der 500-Kilo-Sprengkörper aus dem Zweiten Weltkrieg sollte gegen Mittag unschädlich gemacht werden.

Die Polizei richtet rund um die Fundstelle eine Sicherheitszone ein. Im Hauptbahnhof hieß es über Lautsprecher: „Wir bitten Sie, den Bahnhof zu verlassen.“ Eine Polizeisprecherin sagte: „Wir klingeln und klopfen jetzt an den Wohnungstüren.“

Etwa 10 000 Menschen, die in einem Radius von 800 Metern um den Fundort leben, müssen zur Sicherheit ihre Wohnungen verlassen. Durch die Absperrungen wird vorübergehend ein Teil der Innenstadt lahmgelegt.

Nach Angaben der Deutschen Bahn halten ab 10.00 Uhr am Berliner Hauptbahnhof keine Züge mehr, ab 11.30 Uhr werde der Zugverkehr bis voraussichtlich 13.00 Uhr vollständig eingestellt. S-Bahnen fahren in dem betroffenen Bereich voraussichtlich bis 14.00 Uhr nicht.

Lesenswert: Alle Infos zur Entschärfung einer Fliegerbombe am Berliner Hauptbahnhof

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Beamte sind sprachlos beim Blick zwischen Beine von kontrollierter Frau
Beamte sind sprachlos beim Blick zwischen Beine von kontrollierter Frau
Sohn bricht aus Versehen erigiertes Glied seines Vaters
Sohn bricht aus Versehen erigiertes Glied seines Vaters
Todes-Drama im Urlaub: Vater ertrinkt bei Rettungsaktion für Sohn
Todes-Drama im Urlaub: Vater ertrinkt bei Rettungsaktion für Sohn
Brückeneinsturz in Genua: Betreiber sagt 500 Millionen Euro für Opfer und Wiederaufbau zu
Brückeneinsturz in Genua: Betreiber sagt 500 Millionen Euro für Opfer und Wiederaufbau zu

Kommentare