13.000 Anwohner müssen raus

Bombenentschärfung in Dortmund: Mega-Evakuierung betrifft ganzes Stadtviertel

Mega-Evakuierung in Dortmund! Wegen einer Bombenentschärfung müssen 13.000 Menschen ihr Zuhause verlassen. Durch den Fundort wird es hoch kompliziert.

Dortmund - Dortmund droht wegen einer Bombenentschärfung am Sonntag die wohl komplizierteste Evakuierung seit dem Zweiten Weltkrieg. Denn die möglichen Blindgänger liegen alle im Klinikviertel, einem beliebten Wohngebiet in Dortmund. Zudem müssen die Patienten aus mehreren Krankenhäusern in Sicherheit gebracht werden. 

Für 400 Patienten beginnt die Evakuierung bereits am Samstag, berichtet wa.de*. Sie werden in anderen Kliniken untergebracht. Außerdem liegen mehrere Seniorenheime in dem betroffenen Gebiet. Auch deren Bewohner müssen ihr Zuhause verlassen.

Und es wird noch komplizierter: Auch Teile des Hauptbahnhofs liegen im Evakuierungsradius der Bombenentschärfung. Ab einem gewissen Zeitpunkt wird auch der Bahnverkehr eingestellt, berichtet wa.de weiter.

*wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Kommentare