1. tz
  2. Welt

Brandanschlag auf Synagoge in Worms

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Unbekannte haben in der Nacht zum Montag einen Brandanschlag auf eine Synagoge in Worms verübt. Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck verurteilte den Vorfall und drohte den Tätern. © dpa

Worms - Unbekannte haben in der Nacht zum Montag einen Brandanschlag auf eine Synagoge in Worms verübt. Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck verurteilte den Vorfall und drohte den Tätern.

Verletzte und größere Schäden gab es laut Polizei nicht. Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) verurteilte die Tat “aufs Schärfste“. Die Fahndung nach den Tätern blieb zunächst ohne Erfolg.

Ersten Ermittlungen zufolge wurde das historische Gebäude an mehreren Stellen mit einer brennbaren Flüssigkeit angezündet, teilte der Wormser Polizeisprecher Klaus Weinmann mit. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnten die Flammen rasch gelöscht werden.

“Wir werden einen solchen Angriff auf eine Synagoge nicht hinnehmen“, sagte Beck laut Mitteilung. “Der oder die Täter müssen wissen, dass eine solche Tat gegen ein jüdisches Gotteshaus eine Grenzüberschreitung ist, die wir mit allen rechtsstaatlichen Mitteln verfolgen werden.“ Am Montagmorgen trafen Brandsachverständige an der Synagoge in der Judengasse ein. “Wir ermitteln in alle Richtungen“, sagte der Polizeisprecher.

dpa

Auch interessant

Kommentare