Auffällige Sonnenbrille

Mädchen im Wald angegriffen: Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Details

Ein Mann in einem dunklen Wald
+
Missbrauch - Polizei fahndet: In einem Waldstück wurde ein kleines Mädchen von einem Unbekannten berührt. (Symbolbild)

Die Polizei ermittelt in einem schrecklichen Fall: Ein kleines Mädchen wurde missbraucht. Das Phantombild soll den Ermittlern helfen. Wer kennt diesen Mann?

Brandenburg - Es hätte sogar noch schlimmer kommen können - aber das kleine Mädchen konnte sich früh genug befreien. Nach einer schockierenden Tat bittet die Polizei um Zeugenhinweise: Vor einigen Wochen soll ein etwa 30 Jahre alter Mann in Brandenburg ein kleines Mädchen unsittlich berührt haben. Wegen des Sexualdelikts fahndet die Polizei nun mit einem Phantombild.

Polizei sucht Sexualstraftäter: Wer kennt diesen Mann?

An einem Mittwochabend im August passierte die schockierende Tat: Ein Mädchen war im Landkreis Teltow-Fläming zu Fuß auf einem Waldweg unterwegs. Dort wurde die Kleine von einer unbekannten männlichen Person angesprochen. Zunächst fragte der Fremde nur nach der Uhrzeit, wie sich das Mädchen erinnerte. Dann misshandelte er das hilflose Kind: Völlig unvermittelt fasste er dem Mädchen an den Genitalbereich.

Missbrauch in Brandenburg: Das Mädchen konnte fliehen, bevor es noch schlimmer wurde

Die Kleine konnte Schlimmeres verhindern: Er nahm sie bei der Hand und forderte sie zum Mitkommen auf. Das Mädchen riss sich aber von dem Unbekannten los und rannte nach Hause. Dort erzählte sie der Mutter von ihrem schrecklichen Erlebnis - die verständigte die Polizei. Das Mädchen blieb zum Glück äußerlich unverletzt.

Missbrauch: Kleines Mädchen wurde im Wald angegriffen - sie konnte den Täter beschreiben

Gegenüber der Polizei konnte das Mädchen einige Angaben machen. Ihr Peiniger sei um die 30 Jahre alt gewesen. Er hatte schwarze Haare und trug eine Sonnenbrille mit runden, bunten Gläsern. Angezogen war er dunkel: Eine schwarze Hose und ein schwarzes Kurzarm-Oberteil habe er getragen. Er habe außerdem einen schwarzen Rucksack dabei gehabt, erinnerte sich das Opfer. Die Polizei nahm sofort Ermittlungen wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern auf, teilt die Polizei Brandenburg mit.

Bislang hat die Polizei noch keine Ermittlungsergebnisse bekannt gegeben. Nun soll ein Phantombild bei der Suche nach dem Täter helfen. Auch die Bayerische Polizei hatte nach dem Missbrauch an einer Elfjährigen ein solches veröffentlicht.

Die Polizei Brandenburg sucht diesen Mann - er soll ein Mädchen sexuell missbraucht haben.

Das Bild des Täters aus Brandenburg zeigt einen schlanken, dunkelhaarigen Mann, mit unauffälliger Frisur und einem etwas krummen Mund. Besonders auffällig: Die Sonnenbrille in Regenborgenfarben. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wer kennt diesen Mann?

Brandenburg: Polizei sucht Zeugen nach sexuellem Missbrauch

Wer Angaben zu der Tat am Mittwoch, 18. August, im Ort Kleinbeeren in der Nähe von Potsdam machen kann oder wer glaubt, den Mann auf dem Bild zu erkennen, kann sich bei der Polizei melden. In der Nähe des Tatorts wurde im vergangenen Jahr bereits eine Frau von drei Männern ebenfalls in einem Waldstück überfallen und vergewaltigt. Jede Dienststelle nimmt Hinweise auf den Täter entgegen.

Erst kürzlich machte ein Fall aus Bayern betroffen: Ein kleines Mädchen wurde mehrmals von ihrem Stief-Vater missbraucht - und ihre Mutter war dabei. In München ermittelte die Polizei ebenfalls wegen eines schweren Missbrauchsdelikts - der Tatverdächtige ist selbst Polizist.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion