Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen - Großeinsatz läuft

Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen - Großeinsatz läuft

Bahnfahrer in Bremen attackiert

Straßenbahn-Schock: Männer verprügeln Bahnfahrer - erkennen Sie die Täter auf dem Foto?

In einer Straßenbahn in Bremen gab es eine Attacke auf den Bahnfahrer. Die Polizei sucht nach den brutalen Tätern auf dem Foto.

  • In Bremen kam es in einer Straßenbahn zu einer brutalen Attacke
  • Zwei junge Männer griffen den Bahnfahrer aus dem Nichts an
  • Die Polizei Bremen fahndet öffentlich nach den Tätern

Bremen - Bereits Ende Juli kam es in Bremen zu einer brutalen Attacke in einer Straßenbahn. Zwei junge Männer hatten den Bahnfahrer in der Nacht zum 25. Juli 2019 unvermittelt und aus dem Nichts angegriffen. Von den Tätern fehlt jedoch noch immer jede Spur. Die Polizei Bremen fahndet deshalb nun öffentlich mit einem Foto nach den beiden Unbekannten, wie nordbuzz.de* berichtet.

Bremen: Brutale Attacke in Straßenbahn - Polizei fahndet öffentlich nach Tätern

In der Nacht zum 25. Juli 2019 kam es in einer Straßenbahn in Bremen zur brutalen Attacke. Gegen 0.20 Uhr wollte der 60-jährige Fahrer, der mit seiner Linie N1 gerade die Endhaltestelle "Bahnhof Mahndorf" erreicht hatte, seine Bahn kontrollieren. Dazu durchquerte der Bahnfahrer einmal die gesamte Straßenbahn. Plötzlich attackierten ihn in Bremen jedoch zwei junge Männer aus dem Nichts von hinten. Derweil blickte ein Radfahrer in Bremen auf sein Handy - plötzlich war der Mann tot. Derweil ist der Autokorso einer Hochzeitsgesellschaft in Bremen eskaliert, plötzlich fielen sogar Schüsse.

Die beiden unbekannten Täter schlugen und traten mehrfach auf den inzwischen am Boden liegenden Fahrer der Straßenbahn ein. Dabei benutzten die Männer auch einen nicht näher definierbaren Gegenstand. Anschließend flüchteten die Täter aus Bremen in unbekannte Richtung. Der 60-jährige Fahrer der Straßenbahn wurde bei der brutalen Attacke schwer am Kopf verletzt und musste in einem Bremer Krankenhaus behandelt werden. Ein Streit in Hannover eskalierte zur brutalen Schlägerei - was zwei Männer dann jedoch mit ihrem bewusstlosen Opfer taten, macht fassungslos. Nach einem Mord an einem 16-Jährigen wird auch in Hamburg nach dem Täter gefahndet. Die Attacke erfolgte aus dem Nichts.

Bremen: Männer attackieren Bahnfahrer in Straßenbahn und flüchten unerkannt

Die Polizei Bremen fahndet nun deshalb öffentlich nach den beiden Unbekannten aus der Straßenbahn und fragt: Wer kennt diese beiden jungen Männer (siehe Foto)? Beide Täter sind wohl zwischen 18 und 22 Jahren alt und hatten schwarze Haare. Einer der Unbekannten aus Bremen trug ein weißes Oberteil, eine Jeanshose und dunkle Schuhe mit weißem Sohlenrand. Derweil kam es in Ahlten bei Hannover zur brutalen Massenschlägerei, nachdem 16 Personen auf zwei 17-jährige Inder einprügelten. Derweil brach großes Chaos aus, als die Polizei in Bremen ein Lokal betrat. Derweil kam es in einer Kneipe in Bremen zum Blut-Drama, als ein Mann blutüberströmt in dem Lokal zusammenbrach.

Der andere Täter trug eine schwarze Jacke, darunter ein helles Oberteil, eine dunkle Hose und helle Schuhe, teilte die Polizei mit. Hinweise zum brutalen Angriff auf den Bahnfahrer in Bremen können dem Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421/362 3888 gegeben werden. Derweil kam es in Bremen zum Horror-Mord - die Polizei fand im Stadtteil Gröpelingen eine zerstückelte Leiche. Unterdessen kam es im Landkreis Verden bei Bremen zum Horror-Unfall - ein Klassentreffen endete im Todes-Drama. Dagegen kam es während eines Raubüberfalls in Bremen zum Messer-Drama, als ein maskierter Mann auf einen Kiosk-Angestellten einstach.

Die Polizei Bremen fahndet nach der brutalen Attacke in einer Straßenbahn öffentlich nach den beiden Tätern.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Fotomontage / Polizei Bremen / picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mordfall Claudia Ruf (†11): Neue Spur nach „Aktenzeichen XY“ - Hinweis auf bisher unbekannten Verdächtigen
Mordfall Claudia Ruf (†11): Neue Spur nach „Aktenzeichen XY“ - Hinweis auf bisher unbekannten Verdächtigen
Dramatische Rettungsaktion in Holland: Junge (5) nach Gasexplosion in Trümmern verschüttet
Dramatische Rettungsaktion in Holland: Junge (5) nach Gasexplosion in Trümmern verschüttet
Paar möchte zur Verlobung dieses Foto nachstellen - das Resultat sorgt für Riesen-Lacher
Paar möchte zur Verlobung dieses Foto nachstellen - das Resultat sorgt für Riesen-Lacher
Soldat in der Kaserne festgenommen - Vergewaltigte er eine Kameradin?
Soldat in der Kaserne festgenommen - Vergewaltigte er eine Kameradin?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion