NRW

Brutale Messerattacke: Junger Mann in Lebensgefahr

Ein Polizeihubschrauber in der Luft.
+
Bei der Fahndung nach dem Täter aus Beckum wurde mittels Hubschrauber nach dem Flüchtigen gesucht. (Symbolbild)

In NRW hat sich eine brutale Tat zugetragen: Ein 23-Jähriger wurde auf offener Straße niedergestochen – mit fatalen Folgen.

Um 20.28 Uhr trafen zwei Männer (23 und 29) zufällig in Beckum nahe Münster* aufeinander. Plötzlich zückte der Ältere der beiden ein Messer und stach auf seinen Kontrahenten ein. Die Messerattacke im Münsterland* hatte schlimme Folgen – der 23-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Der Täter ergriff anschließend die Flucht. Mittels Hubschrauber und Spürhunden nahm die Polizei die Fahndung nach dem Mann auf. In Münster wurde derweil eine Mordkommission eingerichtet. Mittlerweile gibt es Neuigkeiten im Fall aus dem Kreis Warendorf*. Darüber berichtet msl24.de*. (*Msl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Auch interessant

Kommentare