Bundeswehrsoldat bei  Anschlag verletzt

Berlin - Bei einem Sprengstoffanschlag auf einen Bundeswehrkonvoi ist in Nordafghanistan ein Soldat verletzt worden. Das teilte das Einsatzführungskommando am Mittwoch mit.

Bei dem Verwundeten handelt es sich um den Fahrer eines gepanzerten Fahrzeugs, der mit einem US-Hubschrauber in das Lazarett im Hauptquartier der Bundeswehr in Masar-i-Scharif gebracht wurde. Sein Zustand sei “nicht lebensbedrohlich und stabil“, hieß es in einer Mitteilung. Der Konvoi war auf dem Weg vom Außenposten “OP North“ nach Masar-i-Scharif.

Das ist Afghanistan

Das ist Afghanistan

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Rätselhafte Serie: 30 Morde in 24 Stunden
Rätselhafte Serie: 30 Morde in 24 Stunden
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan

Kommentare