Chefredakteur des indonesischen "Playboys" freigesprochen

+
Wieder frei: Erwin Arnada

Jakarta - Der zu zwei Jahren Haft verurteilte frühere Chefredakteur des indonesischen “Playboy“-Magazins ist von allen Vorwürfen freigesprochen worden.

Sein Anwalt erklärte, Erwin Arnada werde noch am (heutigen) Freitag aus der Haft entlassen. Arnada war im vergangenen Jahr wegen der Veröffentlichung von Bildern knapp bekleideter Frauen schuldig gesprochen worden. Sein Anwalt Heriyanto Yang sagte, der Oberste Gerichtshof des Landes habe nach einer richterlichen Überprüfung entschieden, die Verurteilung aufzuheben. Die Entscheidung sei bereits Ende May gefallen.

Die schönsten Bunnies

Die schönsten Bunnys zu Ostern

Die indonesische Ausgabe des “Playboys“ kam 2006 auf den Markt und empörte konservative Muslime. Die Frauen auf den Bildern des inzwischen eingestellten Männermagazins wurden nicht nackt, sondern knapp bekleidet gezeigt.

dapd

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kommentare