1. tz
  2. Welt

Corona-Paukenschlag ab Montag! Erstes Bundesland führt landesweit 2G-Regel ein

Erstellt:

Von: Franziska Konrad

Kommentare

„Geimpft! Genesen!“ steht auf einem Schild an einer Bar in der Dresdner Neustadt.
Sachsen führt ab Montag landesweit die 2G-Regel ein. (Symbolbild) © Robert Michael/dpa

In ganz Sachsen kommt eine Corona-Verschärfung. Ab Montag gilt landesweit die 2G-Regel.

Dresden - Corona-Paukenschlag in Sachsen: Ab gilt landesweit die 2G-Regel. Ab dann haben nur noch Geimpfte oder Genesene Zugang zu Innenräumen von Gaststätten, dasselbe gilt auch für andere Veranstaltungen in Innenräumen. Das verkündete Sozialministerin Petra Köpping (SPD).

Die Lage in Sachsen sei dramatisch, sagte Köpping. Die Krankenhausbelegung bereite große Sorgen. Experten hätten der Regierung geraten, jetzt zu handeln. Allerdings sei die neue Schutzverordnung keine Neuerung im eigentlichen Sinne. Man vollziehe nur das, was vorher schon vereinbart war.

Corona-Zahlen steigen immer weiter: Sachsen führt landesweite 2G-Regel ein

Bisher war die 2G-Regel für die betroffenen Bereiche erst ab dem Erreichen der Überlastungsstufe vorgesehen – wenn in Krankenhäusern 1300 Normalbetten oder 420 Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt sind oder ein Hospitalisierungswert von 12,0 erreicht ist. Der Wert gibt an, wie viele Corona-Patienten pro 100.000 Einwohner innerhalb von einer Woche ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Diese Regelung wurde nun zeitlich vorgezogen. Köpping rechnet damit, dass die Überlastungsstufe bereits am 10. oder 11. November erreicht wird.

Auch bei Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern greift die sächsische 2G-Regel – egal ob sie drinnen oder draußen stattfinden. Zugleich ist damit eine Höchstgrenze für Gäste verknüpft. Bei maximal 50-prozentiger Auslastung sind höchstens 25.000 Besucher erlaubt. Ausnahmen für Weihnachtsmärkte bleiben bestehen. Schulen und Kitas bleiben auch bei Erreichen der Überlastungsstufe offen, auf den dann ursprünglich geplanten Wechselunterricht wird verzichtet. Die Maskenpflicht gilt weiter auch im Unterricht.

Auch interessant

Kommentare