Gratis-Masken für die Bevölkerung

Doppelte Maskenpflicht: Einkaufen in einem Land mit zweifachem Schutz erlaubt

Coronavirus - Peru - Masken
+
Der doppelte Schutz in Peru.

In Peru gibt es eine neue Anordnung: die doppelte Maskenpflicht. Auf dem Höhepunkt der zweiten Welle muss der Übergangspräsident durchgreifen.

Lima - Ab Montag wird es für die Menschen in Peru zu einer doppelten Maskenpflicht kommen. Gleich zwei Masken sollen den Schutz vor Corona erhöhen. Wie es in einem am Samstag (Ortszeit) veröffentlichten Dekret heißt, gilt die doppelte Maskenpflicht außer in Supermärkten auch an anderen Orten mit einem Risiko für Menschenansammlungen wie Märkte, Einkaufszentren, Apotheken und Galerien.

Maskenpflicht: Doppelter Corona-Schutz für Peruaner

Die doppelte Maskenpflicht kommt zu der Pflicht hinzu, an den genannten Orten ein durchsichtiges Visier zu tragen. Diese Verfügung der Regierung war vergangenen Montag ergangen. Am Donnerstag hatte Perus Übergangspräsident Francisco Sagasti erklärt, sein Land befinde sich auf dem Höhepunkt einer zweiten Pandemie-Welle. Er ordnete daher die Verteilung von Gratis-Masken an die Bevölkerung an.

Diese Aktion ist weitaus sinnvoller als die von einem venezolanischen Bürgermeister aus der Stadt Sucre. Im Norden Südamerikas hat dieser nämlich mit einer „makabren Aktion“ für Empörung gesorgt. Er kennzeichnete nämlich die Häuser von Menschen, die an Covid-19 erkrankt sind. Es fielen Sätze wie: „Bewusstsein ist der beste Impfstoff“. Apropos Impfstoff: In Venezuela sind gerade einmal 0,88 Prozent der Bevölkerung einmal geimpft. Auch in Peru ist man weit hinter her.

Corona-Impfung: Peru und Venezuela im Vergleich deutlich hinterher

Bislang wurden in Peru 1,7 Millionen Corona-Infektionen sowie 59.440 Todesfälle nachgewiesen. Die Corona-Impfkampagne kommt in dem Andenland nur langsam voran. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums haben bislang 559.000 Menschen und damit 1,7 Prozent der 33 Millionen Einwohner die beiden erforderlichen Impfspritzen erhalten.

Im Vergleich dazu: In Deutschland sind knapp 23 Prozent mit einer ersten Impfung ausgestattet. In Südamerika gilt Chile mit über 40 Prozent als Impf-Champion. (Alle Impf-Stände vom 25. April 2021). (ank mit AFP)

Auch interessant

Kommentare