Anmeldung am Telefon oder online

Corona-Impfzentrum in Fulda öffnet am 19. Januar - Diese Personen können sich ab 12. Januar anmelden

Die Waideshalle des Hotels Esperanto in Fulda wird zum Impfzentrum.
+
Die Waideshalle des Hotels Esperanto in Fulda wird zum Impfzentrum.

In Hessen öffnen die sechs ersten Regionalen Impfzentren am 19. Januar 2021 - darunter auch das in Fulda. Menschen, die der höchsten Priorisierungsgruppe angehören, können sich ab dem 12. Januar für ihre Corona-Schutzimpfung anmelden.

Wiesbaden - Die Regionalen Impfzentren in Hessen öffnen am 19. Januar* 2021. Das teilen Innenminister Peter Beuth und Gesundheitsminister Kai Klose mit. Als erstes öffnen die sechs Regionalen Impfzentren in Kassel, Gießen, Fulda, Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt. Sie versorgen die Städte und das gesamte Umland mit der Corona-Schutzimpfung. Welches Regionale Impfzentrum welche Städte und Gemeinden umfasst, wird auf einer Website erklärt. Für jede Hessin und jeden Hessen gibt es ein zuständiges Regionales Impfzentrum.

Die Anmeldungen zur Corona-Impfung starten am 12. Januar 2021 für Menschen in Hessen, die der höchsten Priorisierungsgruppe nach der Corona- Impfverordnung des Bundesgesundheitsministeriums angehören. „Dabei handelt es sich im Wesentlichen um Frauen und Männer, die 80 Jahre und älter sind“, erklären die Minister (siehe Kasten). Zwei Wege führen für Angehörige der ersten Gruppe zum persönlichen Impftermin: erstens die Telefonische Anmeldung über die Hotline 116 117 und zweitens die Onlineanmeldung über eine Website. Für allgemeine Fragen steht das Bürgertelefon der Hessischen Landesregierung zur Verfügung unter (0800) 555 4666. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare