Mutter ruft nun zur Impfung auf

Nach Corona-Infektion: Mutter verliert innerhalb von zwölf Stunden beide Söhne

Pflegemitarbeiter kümmern sich auf der Intensivstation im Royal Papworth Hospital um Patienten mit Covid-19.
+
Die Söhne der US-Amerikanerin Lisa Brandon starben nach einer Covid-19-Infektion im Abstand von 12 Stunden. Beide waren nicht geimpft. (Symbolbild)

Weil sie sich nicht impfen ließen, sind zwei Brüder aus den USA an einer Corona-Infektion gestorben. Ihre Mutter ruft jetzt öffentlich zur Impfung auf.

Jacksonville - Im Juli infizierte sich Lisa Brandon aus Jacksonville im US-Bundesstaat Florida zusammen mit ihren beiden Söhnen mit dem Coronavirus. Die Familie lebte zusammen in einem Haus, eine gegenseitige Ansteckung war unvermeidbar. Wie Brandon dem US-Sender News4Jax erzählte, starben ihre Söhne Free und Aaron an den Folgen der Infektion. Sie selbst erholte sich wieder - weil sie geimpft war.

„Es ist der schlimmste Albtraum von Eltern“, sagte die aufgelöste Mutter zweier erwachsener Söhne dem Sender. Ende Juli infizierte sie sich mit Covid-19. Doch Dank der Impfung habe sie nur einen leichten Verlauf gehabt, wie Brandon sagt. Ihre Söhne hatten nicht so viel Glück: Als sich ihre Situation verschlechterte, brachte Brandon sie ins Krankenhaus.

Ungeimpfte Söhne sterben an Corona-Infektion: Mutter verliert ihre Familie innerhalb eines Tages

Die beiden Männer im Alter von 35 und 41 wurden mit Pneumonie auf die Intensivstation eingeliefert. Dort schloss man sie an ein Beatmungsgerät an. Nach zwölf Tagen starben sie an den Folgen der Infektion: Free am 12. August, sein Bruder einen Tag später. Innerhalb von zwölf Stunden verlor Lisa Brandon ihre Familie. „Es ist schrecklich. Ich liebe meine Jungs“, sagte Brandon dem Sender aufgelöst. „Sie haben es nie nach Hause geschafft.“ Mit dem Tod der beiden habe sie alle drei ihrer Kinder verloren. Ein weiterer Sohn starb bereits vor fünf Jahren.

Brandon ist überzeugt, dass ihre Söhne noch am Leben wären, wenn sie geimpft wären. „Ich denke, sie würden jetzt noch leben, wenn sie die Spritze bekommen hätten. Ich wünschte, ich hätte sie überzeugen können. Aber jetzt ist es zu spät“, sagte sie in einem Interview mit News4Jax. Ihren milden Verlauf habe Brandon dem Moderna-Vakzin zu verdanken.

Mutter von zwei Söhnen ruft nach deren Tod zur Corona-Impfung auf: „Bitte lasst euch impfen“

Damit andere Familien nicht den selben Schicksalsschlag erleiden müssen, wolle Brandon ihre Geschichte mit anderen teilen: „Der einzige Grund, warum ich das mache, ist die Menschen dazu aufzurufen sich bitte impfen zu lassen“. Neben dem Verlust ihrer Söhne hat deren Tod noch eine weitere Konsequenz für die dreifache Mutter. Weil sie sich die Miete für das Haus nicht mehr leisten kann, müsse Brandon ausziehen, wie der Lokalsender berichtet. Freunde und Familie starteten deshalb bereits eine Online-Spendenaktion, um ihr finanziell unter die Arme zu greifen.

Auch interessant

Kommentare