Massiver Stellenabbau

Corona-Aus für Edel-Schuh-Riese: Luxus-Treter nur noch aus Billig-Fabriken

schuhe sind im lager zu sehen, dahinter ein Mitarbeiter
+
In Sulingen wird die Produktion der Schuhe mit dem roten Streifen eingestellt.

Ein Schlag für das Mittelzentrum und für die Beschäftigten und deren Familien. Der Schuhhersteller Lloyd stellt am Firmensitz in Sulingen die Produktion ein.

Die Corona-Krise habe Lloyd hart getroffen: „Nicht zuletzt das über Jahre erfolgreich aufgebaute Vertriebskonzept der Nachlieferung, welches es dem Handel ermöglicht, ,just in time‘ beliefert zu werden und das über 50 Prozent des Gesamtumsatzes ausmacht, hat massiv gelitten.

Die Produktion in Sulingen, in der zurzeit noch arbeitstäglich 1 350 Paar Schuhe hergestellt würden, werde „im Rahmen der notwendigen Kapazitätsanpassung nicht weiter fortgeführt. Die Verwaltung wird verschlankt und so strukturiert, dass die Leistungen des Unternehmens gegenüber den Kunden (...) auch in Zukunft sichergestellt werden können.“ Zahlreiche Vollzeitarbeitsplätze würden am Standort Sulingen nicht mehr zur Verfügung stehen. *kreiszeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare