Anpassung der Verordnung

Corona-Regeln im Supermarkt: Was sich in Baden-Württemberg bald ändern könnte

Ein Kunde geht in einem Supermarkt einkaufen und trägt dabei einen Mundschutz.
+
Im Herbst sollen die Corona-Regeln in Supermärkten angepasst werden. Gilt dort dann ebenfalls die 3G-Regel?

In Baden-Württemberg steigen die Infektionszahlen seit Juli kontinuierlich an. Deshalb sollen im Herbst auch die Corona-Regeln beim Einkaufen im Supermarkt verschärft werden.

Stuttgart - Seit einigen Wochen ist in Baden-Württemberg mit dem sogenannten 3G-Nachweis (geimpft, genesen, getestet) wieder nahezu alles möglich. Die Regelung soll einen erneuten Lockdown im Südwesten und in ganz Deutschland verhindern. Durch die steigenden Infektionszahlen könnten jedoch die Regelungen für das Einkaufen im Supermarkt, das aktuell ohne jeglichen Nachweis möglich ist, verschärft werden.
BW24* deckt auf, ob bald auch in den Supermärkten in Baden-Württemberg der 3G-Nachweis erbracht werden muss.
Aktuell wird eine Anpassung der Corona-Verordnung für Baden-Württemberg innerhalb der Landesregierung erarbeitet. Auch der Bundestag berät noch über das Infektionsschutzgesetz.
*BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare