Ausgangssperre zu Corona-Zeiten missachtet

Skurriles Szenario nach Mitternacht: Traktor-Lenker ohne Fahrerlaubnis mit 2,42 Promille und einem Kasten Bier

Traktor (Symbolbild) und ein Alcotest (Symbolbild) spielten große Rolle in der Nacht auf den 1. Mai.
+
Ein Traktor (Symbolbild) und ein Alcotest (Symbolbild) spielten große Rolle in der Nacht auf den 1. Mai.

In Zeiten von Corona ist die Ausgangssperre laut der Regierung ein probates Mittel - es scheint sich nicht überall herumgesprochen zu haben.

Kirburg - Darf ich raus am Abend? Bis wann darf ich überhaupt noch vor die Tür? Zählt Joggen oder Spazierengehen als Ausnahme? Wie ist es, wenn ich mit dem Hund Gassi gehe? Und ab wann beginnt die Ausgangssperre? 21 Uhr? 22 Uhr? Diese Fragen stellen sich viele während der Corona-Pandemie. Mit einem Klick im Internet findet jeder schnell heraus, was er oder sie in dem jeweiligen Landkreis machen darf.

Ausgangssperre umgangen? Traktor-Lenker sorgt für skurrile Polizei-Kontrolle

Doch gegen so ziemlich alle Regeln weit über die Corona-Beschränkungen hinaus hat ein 24-Jähriger in Rheinland-Pfalz verstoßen. In Kirburg, im Nordosten des Bundeslandes, fiel der junge Mann einer Polizeistreife in der Nacht auf den 1. Mai um 0.30 Uhr auf. An der Kontrollstelle der Köln-Leipziger-Straße in Kirburg fand eine Verkehrskontrolle statt. Das Szenario, welches sich vor den Augen der Beamten abspielte, ist alles andere als alltäglich.

Der 24-Jährige fuhr einen Traktor und auf dem Soziussitz transportiere er eine Kiste Bier. Da die Inzidenz im Landkreis bei 140 (Stand 30. April 2021) lag, gilt dort eine Ausgangssperre ab 22 Uhr. Und die Polizisten staunten wohl nicht schlecht, als sie das Resultat des freiwilligen Alkoholtests sahen: 2,42 Promille. In der Mitteilung steht: „Bei dem amtsbekannten Fahrer konnte Alkoholgeruch in der Atemluft sowie drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden“.

Ausgangssperre missachtet, betrunken und ohne Fahrerlaubnis in Traktor

Doch das war noch nicht alles. „Der Fahrer ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und der Traktor war auch nicht zugelassen. Dem Fahrer wurde im Krankenhaus in Hachenburg eine Blutprobe entnommen und der Traktor sichergestellt“, teilt die Polizei mit. Und sogar die Freundin des Betrunkenen war mit von der Partie. Allerdings im Auto davor. Die nüchterne Dame fuhr in einem PKW dem Traktor voraus.

Was droht den beiden? „Gegen den 24-jährigen Fahrer wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Dessen Freundin erwartet zudem noch eine separate Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Verstoß gegen die derzeitige Ausgangssperre“, so die Polizei. (ank)

Auch interessant

Kommentare