Coronavirus rund ums Auto

TÜV, Reifenwechsel, Inspektion und Co. in der Corona-Krise: Was ist in der Werkstatt erlaubt?

Coronavirus/Baden-Württemberg: Autoreparatur in der KFZ-Werkstatt - was ist erlaubt?
+
KFZ-Werkstätten in Baden-Württemberg haben geöffnet. Aber welche Reparaturen dürfen in der Coronavirus-Zeit durchgeführt werden?

Welche Autoreparaturen dürfen in der Coronavirus-Zeit durchgeführt werden? echo24.de* spricht mit einer KFZ-Werkstatt.

Baden-Württemberg - Die Coronavirus-Pandemie in Baden-Württemberg* zieht eine Reihe von Schutzmaßnahmen mit sich, die das öffentliche Leben deutschlandweit stark einschränken. Nur wenige Geschäfte und Dienstleister dürfen aktuell für Kunden öffnen. Darunter KFZ-Werkstätten, die dringende Reparaturen durchführen dürfen. 

Aber was sind dringende Reparaturen im Hinblick auf das Kontaktverbot*, das bundesweit gilt? Reifenwechsel, Inspektion oder doch nur der TÜV? echo24.de* hat sich erkundigt und mit einer KFZ-Werkstatt gesprochen. Das Ergebnis: Ein Artikel über Autoreparaturen in der Coronavirus-Krise, der die wichtigsten Informationen kurz zusammenfasst.

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.  

Auch interessant

Kommentare